Apple stellt iPod Nano und iPod Shuffle ein

    28. Juli 2017, 09:37
    108 Postings

    Verkauf eingestellt – iPod Touch verbleibt damit als einziger Musikplayer des Mac-Herstellers

    Ein Gerät prägte den Wiederaufstieg Apples in der Ära Jobs II wie kaum ein anderes: der Musikplayer iPod. Mit ihm löste sich Apple vom klassischen Computergeschäft und bereitete so nicht zuletzt den Weg für das iPhone. Nun verabschiedet sich das Unternehmen nach und nach von diesen Wurzeln.

    Aus und vorbei

    Apple hat den Verkauf von iPod Nano und iPod Shuffle vollständig eingestellt. Das bestätigt das Unternehmen mittlerweile gegenüber mehreren US-Medien, zuvor hatte man die entsprechenden Einträge aus dem Apple Store entfernt. Beide Geräte sind 2005 erstmals auf den Markt gekommen.

    Preissenkung

    Damit verbleibt der iPod Touch als letzter reiner Musikplayer im Angebot von Apple. Doch auch hier beschränkt man das Angebot, zwei Varianten sind jetzt noch verfügbar, und zwar jene mit 32 und eine mit 128 GB. Parallel senkt man den Preis der beiden, und zwar auf 229 beziehungsweise 339 Euro.

    Das letzte Hardware-Update hat der iPod Touch vor rund zwei Jahren erhalten. Bei iPod Nano (Ende 2012) und dem iPod Shuffle (Ende 2010) hat sich hingegen schon wesentlich länger nichts mehr getan. (red, 28.7.2017)

    • Mit dem iPod schaffte Apple-Gründer Steve Jobs den Wiederaufstieg seines Unternehmens.
      foto: robert galbraith / reuters

      Mit dem iPod schaffte Apple-Gründer Steve Jobs den Wiederaufstieg seines Unternehmens.

    Share if you care.