"Overwatch": Profispieler erhalten mindestens 50.000 Dollar Jahresgehalt plus Preisgeld

    27. Juli 2017, 09:17
    111 Postings

    Weitere Details zur kommenden E-Sport-Liga bekanntgegeben

    Profispieler und -spielerinnen der im Herbst startenden "Overwatch"-E-Sport-Liga erwartet ein Jahresgehalt von mindestens 50.000 Dollar inklusive Kranken- und Pensionsversicherung sowie eine Prämienbeteiligung. So müssen Teams mindestens 50 Prozent der Preisgelder an ihre Spieler ausschütten. Die Vertragslaufzeit beträgt zumindest ein Jahr, gab Spielhersteller Blizzard Entertainment bekannt.

    Multinational

    Die E-Sport-Liga zum Multiplayer-Shooter "Overwatch" feiert noch im Herbst ihren Auftakt und soll 2018 in eine reguläre Saison übergehen. Den Anfang machen sieben Teams aus Boston, New York, San Francisco, Los Angeles und Orlando sowie Schanghai und Seoul. Zwar werden Matches künftig lokal in diversen Stadien ausgetragen, es steht den Teams jedoch frei, Spieler und Spielerinnen aus Ländern rund um den Globus zu engagieren.

    Ab 1. August dürfen die teilnehmenden Teams Spieler und Spielerinnen unter Vertrag nehmen. Der Kader mit sechs bis zwölf Köpfen muss bis zum 31. Oktober feststehen.

    3,5 Millionen Dollar Preisgeld

    Die Teams müssen den E-Sportlern neben dem Gehalt auch eine Unterkunft sowie Trainingsbereiche zur Verfügung stellen. Blizzard verriet bislang noch nicht, wie viel man selbst in die Liga investieren wird, in der ersten Saison werden Preisgelder in der Höhe von insgesamt 3,5 Millionen Dollar ausgeschüttet werden. Dem erstplatzierten Team allein winken eine Million Dollar.

    Weitere Informationen zur "Overwatch"-Liga werden im November zu Blizzards Hausmesse Blizzcon erwartet. Bis dahin dürfte auch bekannt werden, wann die ersten Matches ausgetragen werden. (zw, 27.7.2017)

    • Artikelbild
      foto: overwatch
    Share if you care.