DTM für Berger auch mit nur zwei Herstellern denkbar

    26. Juli 2017, 16:48
    14 Postings

    Mit dem Ausstieg von Mercedes ab 2019 wären künftig nur noch Audi und BMW engagiert

    Leipzig – Für DTM-Chef Gerhard Berger ist das Deutsche Tourenwagen Masters 2019 auch mit nur zwei Herstellern denkbar. "Ich halte auch das für möglich. Das hat die DTM ja schon mehrfach bewiesen. Es kommt auf die Entscheider an. Wenn sie das wirklich wollen, sehe ich Möglichkeiten", erklärte der Tiroler am Mittwoch.

    Von 2006 bis 2011 waren Audi und Mercedes exklusiv in der DTM vertreten. Mercedes hatte diese Woche seinen Ausstieg aus der Tourenwagen-Serie nach der nächsten Saison angekündigt. Stattdessen wolle man sich neben dem Formel-1-Engagement künftig auf die Formel E konzentrieren. Damit würden in der DTM künftig nur noch Audi und BMW engagiert sein.

    Der Mercedes-Ausstieg beeinträchtigt auch die Verhandlungen über einen neuen TV-Vertrag. "Es gibt eine Ausschreibung, die bis September läuft. Wir haben mit relevanten TV-Sendern und natürlich auch mit der ARD Gespräche geführt. Die ARD als unser langjähriger Sender ist natürlich unser erster Ansprechpartner", erklärte Berger. "Die jetzige Mercedes-Entscheidung ist sicher nicht von Vorteil. Es ist unverändert das Bestreben der ITR, einen langfristigen Vertrag abzuschließen." (APA, 26.7.2017)

    Link

    DTM

    • Gerhard Berger kann sich die DTM auch mit nur zwei Herstellern vorstellen.
      foto: apa/erwin scheriau

      Gerhard Berger kann sich die DTM auch mit nur zwei Herstellern vorstellen.

    Share if you care.