Barfuß klappern: Die Clogs mit der Holzsohle sind wieder da

    Kolumne27. Juli 2017, 09:00
    92 Postings

    Es klappert durch die Lifestyle-Blogs: Holzschuhe sind der neueste Schrei

    Leandra Medine ist eine, auf deren Trendgespür man sich verlassen kann. Vor kurzem ließ die New Yorker Bloggerin nun ausrichten, dass sie in Holzclogs und Jogginghose ihren Kaffee hole. Das sagt sich natürlich leicht, wenn man gerade eine Schuhkollektion herausgebracht hat, deren prominentestes Stück aus einem Paar Holzclogs besteht. Medine hat mit dem Luxusonlineversand Net-à-Porter einen neuen Schwung Schuhe entworfen – und der soll nun an die Frau gebracht werden.

    Dass aber ausgerechnet jene klappernden Schlapfen, in denen vor Jahrzehnten der Kuhstall betreten wurde, nun auch in Manhattan zum Kaffeeholen getragen werden, ist eine Kolumne wert. Überhaupt ist Medine dafür bekannt, Kleidung so wild miteinander zu kombinieren, dass sie zwar auf den ersten Blick verrückt, auf den zweiten aber ziemlich spannend aussieht.

    foto: net-à-porter
    Genagelte Clogs mit Holzsohle von Leandra Medine für Net-à-Porter.

    Und nun also die Clogs. Die New Yorkerin hat sie mit einem Bandana-Muster verziert, beim erdigen Edelversand Manufactum gibt es die Holzschlapfen (mit Pappelholzsohle!) vom niederländischen Holzschuhhersteller Simson, bei Margiela wurden die Schuhe praktischerweise mit Fersenbändern versehen, bei Gucci leider mit Fell ausgelegt.

    foto: berkemann
    Der Gartenschuh: Berkemann bewirbt das Modell Toeffler klassischerweise mit Gartenbildern.

    Und dann gibt's ja noch jene Klassiker vom schwedischen Hersteller Swedish Hasbeens, vom österreichischen Label rosa mosa und den deutschen Kollegen Berkemann. Sie alle: viel zu schade, um mit ihnen einfach nur so durch den Garten zu klappern.

    Denn während die Schlapfen von Adidas und Co in den letzten Jahren vermehrt mit Socken getragen werden, ist dieser Trend noch nicht mit den Clogs in Berührung gekommen. Und das ist irgendwie auch gut so. Die Holzschuhe mit der dünnen geriffelten Gummiunterlage werden seit jeher barfuß getragen, wahrscheinlich ist diese eherne Regel das Geheimnis ihrer Sexyness. Selbst in den 1970ern und 1980ern, als schwedische Holzschuhe nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern übergezogen wurden.

    So weit scheint die Liebe derzeit noch nicht zu gehen. Dabei sollten Männer im Sommer 2017 nun wirklich bereit für Clogs sein. Das wäre endlich wieder einmal etwas Neues. (Anne Feldkamp, 27.7.2017)

    Share if you care.