Hofburg-Pressechefin Astrid Salmhofer geht zur Wien Energie

    26. Juli 2017, 14:53
    2 Postings

    Sie wird ab 1. Oktober Kommunikationschefin, Boris Kaspar bleibt Unternehmenssprecher – Salmhofer-Nachfolge in der Präsidentschaftskanzlei noch nicht entschieden

    Wien – Astrid Salmhofer, Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, wechselt im Herbst in die Energiebranche und übernimmt per 1. Oktober 2017 das Kommunikationsmanagement bei Wien Energie. Das teilte die Wien Energie heute (Mittwoch) mit. Unternehmenssprecher bleibt Boris Kaspar. Salmhofers Nachfolge in der Präsidentschaftskanzlei ist noch nicht entschieden.

    Im "Kommunikationsmanagement" werden bei der Wien Energie die bisher getrennt organisierten Bereiche Unternehmenskommunikation, Public Affairs und Marktkommunikation gebündelt. "Mit Astrid Salmhofer kommt eine absolut anerkannte, top vernetzte und strategische Kommunikationsexpertin zu Wien Energie", sagte Wien-Energie-Geschäftsführer Michael Strebl, laut Aussendung.

    Astrid Salmhofer (43) stammt aus Rohrbach/Lafnitz in der Oststeiermark. Die wichtigste Station ihres bisherigen Berufslebens war die Hofburg – zuerst als Sprecherin von Bundespräsident Heinz Fischer und aktuell als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Van der Bellen. Zuvor war Salmhofer als PR- und Kommunikationsexpertin für die Euro-Einführung bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt tätig. In den 1990er Jahren werkte sie unter anderem als PR-Beraterin in der Euro-Initiative der Österreichischen Bundesregierung. (APA, 16.7.2017)

    Share if you care.