Mega-Liner: Hochhäuser im Hafenbecken

    3. August 2017, 12:04
    48 Postings

    Nur sehr große Schiffe können dem Kreuzfahrtboom noch gerecht werden

    Krise? Welche Krise? Seit dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 hat der Kreuzfahrtmarkt in Europa um mehr als 50 Prozent zugelegt. Im Jahr 2017 werden sich Schätzungen von Branchenexperten zufolge 25,3 Millionen internationale Passagiere auf eine Kreuzfahrt begeben. Zwölf große Kreuzfahrtschiffe mit einer Kapazität für 28.000 Personen werden in diesem Jahr weltweit dazukommen, bis 2025 sind es noch einmal 75 neue. 35 Millionen Passagiere jährlich sollen dann auf den Weltmeeren mit Kreuzfahrtschiffen unterwegs sein können.

    Platz für Gärtner und Eiskunstläufer

    Das derzeit größte unter ihnen, die Harmony of the Seas, kann auf seinen 16 Decks bereits 6.400 Passagiere und 2.100 Crewmitglieder beherbergen. Auf dem 362 Meter langen Koloss mit 20 Restaurants und 23 Pools sind mittlerweile auch Jobs wie der eines Gärtners oder einer Eiskunstläuferin zu erledigen. Gilt es auf dem Schiff doch, eine Miniatur des Central Park zu pflegen und die Show in einer Eislaufhalle zu bespielen.

    Widerstand in Hafenstädten

    Aber warum nehmen die Schiffe nicht nur in ihrer Zahl drastisch zu, sondern werden auch immer größer gebaut? Zum einen gibt es in Europa lediglich vier große Werften, die mit den Neuaufträgen nicht mehr nachkommen, und asiatische Werften können die Qualitätsanforderungen (noch) nicht erfüllen. Zum anderen regt sich in Städten wie Venedig, Dubrovnik und Barcelona Widerstand gegen die Anzahl der Schiffe, die dort pro Saison festmachen. Also versuchen die Reedereien einfach die Kapazitäten pro Schiff zu erhöhen. Stellen wie die Unesco fordern unterdessen ein Verbot riesiger Schiffe, da die von ihnen verursachten Wellen und der Dreck aus den Schornsteinen einem Welterbe wie Venedig enorm schaden würden.

    Themenfahrten auf kleineren Schiffen

    Bleibt noch die Frage: Wie recycelt man zu klein gewordene Schiffe? Tui Cruises etwa nutzt ältere Modelle für Themenfahrten wie die "Full Metal Cruise". Die nächste Reise für knapp 2000 Heavy-Metal-Fans im April 2018 war jedenfalls nach nur 20 Minuten ausgebucht. (Sascha Aumüller, RONDO, 3.8.2017)

    Weiterlesen: Kreuzfahrtexperte Andreas Lukoschik im Interview

    • Die "Harmony of the Seas" ist das derzeit größte Kreuzfahrtschiff. Es ist 361 Meter lang und bietet Platz für bis zu 6.360 Passagiere.
      foto: apa / afp / adrian dennis

      Die "Harmony of the Seas" ist das derzeit größte Kreuzfahrtschiff. Es ist 361 Meter lang und bietet Platz für bis zu 6.360 Passagiere.

    • Recyclingprogramm für kleinere Schiffe: Die "Full Metal Cruise" auf der Mein Schiff 2.
      foto: tui cruises

      Recyclingprogramm für kleinere Schiffe: Die "Full Metal Cruise" auf der Mein Schiff 2.

    Share if you care.