Kleinstadt in Alaska trauert um vierbeinigen Bürgermeister

25. Juli 2017, 10:37
87 Postings

Katze Stubbs wurde 1998 zum Bürgermeister von Talkeetna gewählt

Wien/Talkeetna – Der Bürgermeister von Talkeetna, einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Alaska, wurde 20 Jahre und drei Monate alt. Sein Name war Stubbs. Er war eine Katze.

Stubbs' Eigentümer gaben sein Dahinscheiden am Samstag bekannt, wie der "Guardian" am Dienstag berichtete. Bis zuletzt habe Stubbs miauend verlangt, gestreichelt zu werden, und es sich stundenlang im Schoß der Eigentümer gemütlich gemacht. Wasser trank er am liebsten aus einem Margarita-Glas.

Kein zweibeiniger Stadtchef

Die Katze war im Jahr 1998 offiziell zum Bürgermeister der 900-Einwohner-Gemeinde gewählt worden. Einen menschlichen Bürgermeister gibt es nicht. Stubbs wurde rasch zu einer Touristenattraktion. 2013 überlebte er eine Attacke durch einen Hund. Im vergangenen Jahr wurde fälschlich berichtet, er sei verstorben. Tatsächlich verbrachte er seit 2016 viel Zeit zu Hause, anstatt sich – wie zuvor üblich – im lokalen Einkaufszentrum herumzutreiben.

Seine Nachfolge könnte bereits geregelt sein: Eines der Katzenbabys von Stubbs' Eigentümern habe "genau dieselbe Persönlichkeit" wie Stubbs, ließ die Familie wissen. Es heiße Denali, liebe Aufmerksamkeit und benehme sich unter Menschen wie ein "Hündchen". (red, 25.7.2017)

  • Stubbs regierte die US-Kleinstadt seit 1998.
    foto: ap / mark thiessen

    Stubbs regierte die US-Kleinstadt seit 1998.

    Share if you care.