Auböck verzichtet auf mögliches 200-m-Semifinale

24. Juli 2017, 11:31
1 Posting

Kein Swim-Off zwecks Regeneration – Fokus nun auf 800 m

Budapest – Felix Auböck verzichtet auf einen möglichen Semifinaleinzug im Freistil-Bewerb über 200 m. Der Österreicher, der am Sonntag über 400 m starker Fünfter war, hätte als Ex-Aequo-16. des Vorlaufs in ein Swim-off gegen den Ägypter Marwan Elkamash um den letzten Semifinalplatz müssen.

Gegen diesen wäre Auböck favorisiert gewesen, gemeinsam mit dem Trainerteam entschied er sich jedoch, auf das Duell zu verzichten und den Fokus stattdessen auf die Regeneration und Vorbereitung für den 800-m-Bewerb am Dienstag zu legen.

Müde Beine

Der 20-Jährige sei nach dem intensiven Sonntag noch etwas müde gewesen: "Es war schon ganz schön schwer heute morgen. Die Zeit war nicht schlecht, aber auch nichts Besonderes." Auböck verpasste seine persönliche Bestzeit in 1:47,40 um 16 Hundertstel.

Caroline Pilhatsch belegte über 100 m Rücken in 1:02,10 min Rang 29. (schau, 24.7.2017)

  • Felix Auböck konzentriert sich nun auf den 800-m-Bewerb.
    foto: apa/afp/attila kisbenedek

    Felix Auböck konzentriert sich nun auf den 800-m-Bewerb.

    Share if you care.