Slowenien gewinnt Chor-Song-Contest

23. Juli 2017, 15:14
1 Posting

Frauenchor trug in Riga den Sieg davon, Österreich war durch Linzer Hard-Chor vertreten, ORF übertrug, 140.000 waren dabei

Riga/Wien – Der slowenische Frauenchor "Carmen Manet" ist gestern, Samstag, im lettischen Riga zum Sieger des Bewerbs "Eurovision Choir of the Year" gekürt worden. Damit setzte sich der Chor gegen acht Mitbewerber durch. Aus Österreich hatte der ORF den Linzer Hard-Chor zum Wettsingen geschickt und übertrug den Bewerb live-zeitversetzt. Auf ORF 2 waren 140.000 Menschen dabei (12 Prozent Marktanteil).

Wales zweiter

Die Sieger erhielten 10.000 Euro. Auf dem zweiten Platz landete der "Cor Merched Sir Gar" aus Wales, dahinter platzierte sich der lettische "Spigo"-Chor. Die Platzierung des Österreich-Beitrags wurde nicht bekanntgegeben. Das Event wurde von den teilnehmenden EBU-Mitgliedern im Fernsehen ausgestrahlt. In sechsminütigen Beiträgen sollten die Teilnehmer Stücke vortragen, die deren jeweiligen regionalen oder nationalen Charakter präsentieren. Der österreichische Hard-Chor, der auch bei der Initiative "Österreich singt" anlässlich der Festwocheneröffnung 2011 teilgenommen hatte, trat u.a. mit einer Adaption von Bruckners "Ave Maria" auf. Die Performance der Chöre bewertete eine Jury, der auch Mezzo-Star Elina Garanca angehörte. (APA, 23.7.2017)

  • Linzer Hard-Chor vertrat Österreich in Riga beim Eurovision Choir of the Year.
    foto: orf/hard-chor.at/claudia börner

    Linzer Hard-Chor vertrat Österreich in Riga beim Eurovision Choir of the Year.

    Share if you care.