USA: 90 Teenager nach Konzert mit Alkoholvergiftung im Spital

23. Juli 2017, 12:32
11 Postings

Zahl laut Polizei weitaus höher als bei ähnlichen Veranstaltungen

Hartford – Für mindestens 90 Teenager hat ein Rap-Konzert im US-Bundesstaat Connecticut im Krankenhaus geendet – die meisten wurden wegen übermäßigen Alkoholkonsums eingeliefert. Bei dem Konzert in Hartford im Bundesstaat Connecticut am Freitag war Hip-Hop-Star Chance the Rapper aufgetreten.

Mindestens 50 Minderjährige wurden wegen Alkoholkonsums angezeigt, wie der "Hartford Courant" am Samstag berichtete. In den USA ist unter 21-Jährigen der Konsum und Kauf von Alkohol weitgehend verboten.

Nach Angaben der Polizei ist die Zahl der ins Krankenhaus gebrachten Teenager weitaus höher als bei anderen Konzerten. "Ein "typisches" Konzert sind etwa 20 bis 30 Transporte. 60 wäre ein ganz Schlimmes", sagte der stellvertretende Polizeichef Brian Foley. Die meisten Patienten hatten viel zu viel getrunken.

Etwa 21.000 Besucher waren bei der Veranstaltung. Der Konzertveranstalter äußerte sich dem Bericht zufolge nicht. Auch vom Künstler gab es zunächst keinen Kommentar. (APA, 23.7.2017)

Share if you care.