Norweger Boasson Hagen gewinnt längste Etappe

    Video21. Juli 2017, 18:12
    25 Postings

    20-köpfige Spitzengruppe setzte sich erfolgreich ab – Keine Veränderungen in Gesamtwertung

    Der Norweger Edvald Boasson Hagen hat am Freitag die mit 222,5 Kilometern längste Etappe der diesjährigen Tour de France für sich entschieden. Der 30-Jährige von Dimension Data, Teamkollege des Österreichers Bernhard Eisel, setzte sich kurz vor dem Ziel gemeinsam mit Sunweb-Profi Nikias Arndt aus einer neunköpfigen Ausreißergruppe ab und gewann mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Deutschen.

    "Natürlich bin ich enttäuscht. Wenn ich in einer Ausreißergruppe fahre, will ich auch gewinnen. Aber Boasson Hagen war eindeutig der Stärkste. Er hat am Schluss den größten Punch. Da konnte ich nicht mehr mithalten", sagte Arndt nach der 19. Etappe. Dritter mit 17 Sekunden Rückstand wurde der Belgier Jens Keukeliere, der sich im Sprint einer kleinen Gruppe durchsetzte. Das Hauptfeld mit allen Favoriten lag in Salon-de-Provence um mehr als zwölf Minuten hinter der ursprünglich 20-köpfigen Ausreißergruppe zurück.

    Sparen

    Gesamtführender Chris Froome sparte sich die Kräfte für das große Zeitfahr-Spektakel am Samstag. In Marseille wird sich die Rundfahrt im Einzelzeitfahren entscheiden. Für den Franzosen Romain Bardet und Rigoberto Uran aus Kolumbien die letzte Chance, um Froome noch vom Tour-Thron zu stürzen. Der Brite vom Team Sky gilt aber als mit Abstand stärkster Zeitfahrer des Trios.

    Start und Ziel beim 22,5 km langen Zeitfahren befinden sich im Stade Velodrome, der mehr als 67.000 Zuschauer fassenden Spielstätte von Olympique Marseille. Beim diesjährigen Auftaktzeitfahren nahm Froome, der vor seinem vierten Tour-Erfolg steht, seinen Konkurrenten viel Zeit ab. Bardet verlor auf den 14 Kilometern in Düsseldorf 39 Sekunden auf den Briten, Uran sogar 51.

    Froome will von einer Vorentscheidung aber noch nichts wissen: "Es ist ein enges Rennen, es kann alles passieren. Wenn das Zeitfahren wie in Düsseldorf läuft, dann habe ich die Oberhand. Ich bin zuversichtlich" sagte der Sky-Kapitän. (APA, 21.7.2017)

    le tour de france

    Radsport-Ergebnisse Tour de France vom Freitag:

    19. Etappe, Embrun – Salon-de-Provence (222,5 km): 1. Edvald Boasson Hagen (NOR) Dimension Data 5:06:09 Stunden – 2. Nikias Arndt (GER) Sunweb +5 Sek. – 3. Jens Keukeleire (BEL) Orica 17 – 4. Daniele Bennati (ITA) Movistar – 5. Thomas De Gendt (BEL) Lotto – 6. Sylvain Chavanel (FRA) Direct Energie – 7. Elie Gesbert (FRA) Fortuneo – 8. Jan Bakelants (BEL) AG2R – 9. Michael Albasini (SUI) Orica alle gl. Zeit – 10. Pierre-Luc Perichon (FRA) Fortuneo 1:32 Min. Weiter: 27. Chris Froome (GBR) Sky 12:27 – 50. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data – 150. Marco Haller (AUT) Katjuscha – 151. Michael Gogl (AUT) Trek alle gl. Zeit.

    Gesamtwertung: 1. Froome 83:26:55 – 2. Romain Bardet (FRA) AG2R +23 Sek. – 3. Rigoberto Uran (COL) Cannondale 29 – 4. Mikel Landa (ESP) Sky 1:36 – 5. Fabio Aru (ITA) Astana 1:55 – 6. Daniel Martin (IRL) Quick-Step 2:56 – 7. Simon Yates (GBR) Orica 4:46 – 8. Louis Meintjes (RSA) UAE 6:52 – 9. Warren Barguil (FRA) Sunweb 8:22 – 10. Alberto Contador (ESP) Trek 8:34. Weiter: 146. Gogl 3:55:48 – 153. Eisel 4:05:11 – 155. Haller 4:09:58

    • Einfahrt.
      foto: reuters/hartmann

      Einfahrt.

    Share if you care.