Falsche 70er-Beschränkung auf A3 im Nordburgenland

21. Juli 2017, 11:24
8 Postings

Straßenmeisterei entfernte Verkehrsschilder wieder

Großhöflein – Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Verkehrszeichen auf der Südostautobahn (A3) im Bereich der Gemeinde Großhöflein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) montiert. Dabei handelte es sich um eine 70 km/h- Geschwindigkeitsbeschränkung sowie um ein Überholverbot, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Schilder waren mithilfe einer Schneestange an den Leitschienen befestigt worden. Sie wurden bei einer Kontrollfahrt der Autobahnmeisterei entdeckt und abmontiert. Laut Landespolizeidirektion Burgenland handelte es sich bei den Tafeln um echte Verkehrszeichen. Es wurde Anzeige erstattet.

Ärger über Lärm

In der Gemeinde herrscht bereits seit rund zwei Jahren Ärger über den Lärm der an der Ortschaft vorbeiführenden Autobahn. Die Bürgerinitiative Großhöflein fordert den Bau einer 3,7 Kilometer langen Lärmschutzwand sowie nächtliche Tempolimits für Lkw und Pkw. Im Vorjahr wurde dazu ein Protestmarsch durch Eisenstadt organisiert. In einer Aussendung zum aktuellen Vorfall riet die Bürgerinitiative verärgerten Betroffenen allerdings von ungesetzlichen Aktionen dringend ab. (APA, 21.7.2017)

    Share if you care.