Elf Soldaten und Polizisten bei Anschlägen in Afghanistan getötet

20. Juli 2017, 20:52
1 Posting

20 Taliban-Kämpfer getötet

Kabul – Bei zwei Anschlägen in Afghanistan sind elf Sicherheitskräfte ums Leben gekommen. Radikalislamische Taliban griffen eine Militärbasis in der südlichen Provinz Kandahar an und töteten fünf Soldaten sowie zwei Polizisten, wie es aus dem Verteidigungsministerium und von der örtlichen Polizei am Donnerstag hieß.

Vier weitere Polizisten wurden in der östlichen Provinz Nangarhar nach Angaben der Provinzregierung durch eine am Straßenrand versteckte Bombe getötet.

Der TV-Sender ToloNews berichtete sogar von 16 Toten aufseiten der Regierungskräfte bei dem Überfall auf die Militärbasis im Bezirk Schah Walkot, auf der Soldaten und Polizisten gemeinsam untergebracht sind. Der Angriff der Taliban habe erst vollständig abgewehrt werden können, nachdem Verstärkung eingetroffen sei, sagte Mohammad Radmanisch, ein Sprecher des Verteidigungsministeriums, der Deutschen Presse-Agentur. 20 Taliban-Kämpfer seien getötet worden.

Die Zahl der Toten aufseiten der afghanischen Sicherheitskräfte steigt, seit die Taliban seit Ende der NATO-Kampfmission im ganzen Land wieder verstärkt angreifen. Nach US-Zahlen kamen im vergangenen Jahr 6785 afghanische Kräfte ums Leben, mehr als 11.000 erlitten Verletzungen. (APA, 20.7.2017)

    Share if you care.