Analyst: iPhone 8 kommt pünktlich, Lieferengpass programmiert

20. Juli 2017, 10:19
121 Postings

Version mit Oled-Display in kleiner Stückzahl schon im September, soll 1.100 Dollar kosten

Das iPhone 8 beziehungsweise dessen erwartete Luxusausführung soll entgegen allen Berichten über technische Probleme bei Apple doch pünktlich erscheinen. Das prognostiziert Rod Hall, Analyst bei JP Morgan. Es gibt allerdings zwei Haken.

Hall rechnet damit, dass schon im September, wenn auch mit der Vorstellung zu rechnen ist, die Auslieferung beginnen wird. Jedoch soll zu Beginn nur eine kleine Stückzahl des Smartphone-Modells, das von manchen Beobachtern auch den Namen "iPhone Pro" erhalten hat, verfügbar sein. Dies macht Lieferengpässe sehr wahrscheinlich.

1.100 Dollar

Dadurch reduziert sich auch die Erwartung hinsichtlich Apples gesamten iPhone-Absatzes. Diese hat man für das vierte Quartal von 49,5 auf 42,2 Millionen Stück gesenkt. Die Prognose für 2018 wurde dafür von 262,9 auf 270,2 Millionen angehoben, zitiert 9to5Mac.

Der zweite Haken ist der Preis des Geräts. Dass dieser über den normalen Versionen liegen wird, wurde schon zuvor berichtet. Hall hebt seine eigene Schätzung um 100 Dollar an. Er geht nun davon aus, dass das "iPhone Pro" um 1.100 Dollar in den Handel kommt. (red, 19.7.2017)

tiger mobiles
Ein auf Basis von Leaks entworfener Dummy des iPhone 8.
Share if you care.