Felicity Jones ersetzt Natalie Portman als Supreme-Court-Richterin

    19. Juli 2017, 15:03
    posten

    Britin verkörpert Ruth Bader Ginsburg in "On the Basis of Sex"

    Hollywood/Wien – Felicity Jones (33) wirft sich in den Kampf um Gleichberechtigung: Die britische Schauspielerin übernimmt die Hauptrolle der Höchstrichterin Ruth Bader Ginsburg im Filmdrama "On the Basis of Sex", berichtet das Branchenportal "Deadline.com". Ursprünglich war Natalie Portman für die Rolle vorgesehen. Die Dreharbeiten sollen im September im kanadischen Montreal beginnen.

    "On the Basis of Sex" erzählt vom unermüdlichen Einsatz Ginsburgs für Frauenrechte. 1993 war sie als erst zweite Frau vom damaligen US-Präsidenten Bill Clinton zur Richterin des Obersten Gerichtshofs ernannt worden. Regie führt die US-Amerikanerin Mimi Leder (65, "Deep Impact"), das Drehbuch kommt von Daniel Stiepleman.

    Felicity Jones war 2015 für ihre Rolle der Jane Hawking, erste Ehefrau von Stephen Hawking, in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Zuletzt war sie als Rebellenführerin Jyn Erso im "Star Wars"-Spin-off "Rogue One" und im Fantasy-Spektakel "Sieben Minuten nach Mitternacht" im Kino zu sehen. In der kürzlich angekündigten "Schwanensee"-Verfilmung des italienischen Regisseur Luca Guadagnino soll sie ebenfalls die Hauptrolle übernehmen. (APA, 19.7.2017)

    Share if you care.