Kambodschanische Polizei brannte Marihuanafeld nieder

19. Juli 2017, 08:59
25 Postings

20 Beamte fackelten mehr als 60.000 Pflanzen ab

Phnom Penh – Ein ganzes Marihuanafeld mit mehr als 60.000 Pflanzen hat die Polizei in Kambodscha niedergebrannt. Das Feld wurde laut der Zeitung "Cambodia Daily" vom Mittwoch in der Provinz Takeo abgefackelt, die als eines der Zentren des Drogenanbaus im Land gilt. An der Aktion waren etwa 20 Beamte beteiligt.

Happy Pizza im Angebot

Zum Wert der Pflanzen machten die Behörden keine Angaben. Marihuana ist in Kambodscha verboten, in den Straßen der Hauptstadt Phnom Penh aber nicht allzu schwer zu bekommen. Manche Touristenrestaurants haben es auch als angeblich glücklich machende Zutat auf sogenannten Happy Pizzas im Angebot. Zudem wird es traditionell in der kambodschanischen Küche verwendet. (APA, 19.7.2017)

    Share if you care.