Londons Motorradkuriere demonstrieren gegen Säureattacken

18. Juli 2017, 22:26
12 Postings

Parlament plant Strafverschärfung

London – Wegen der zunehmenden Zahl von Übergriffen haben Motorradkuriere in London am Dienstag für besseren Schutz demonstriert. Rund 200 Lieferfahrer versammelten sich vor dem britischen Parlament zu der Kundgebung. Auslöser war eine Reihe von Säure-Attacken auf die Fahrer in den vergangenen Tagen.

"Die Regierung muss endlich handeln, wir brauchen mehr Polizei auf den Straßen", sagte der 22-jährige Hussain, Kurier des Unternehmens Deliveroo. Bei einer Säureattacke hatte er leichte Verbrennungen auf der Brust erlitten. "Ich fühle mich auf meinem Motorrad nicht mehr sicher." Andere Protestteilnehmer äußerten sich ähnlich.

In der Nacht des 13. Juli waren innerhalb von nur 90 Minuten fünf Lieferfahrer mit Säure angegriffen worden. Die Polizei nahm zwei 15 und 16 Jahre alte Teenager als Verdächtige fest.

Oft sind die Attacken mit Raubdelikten verbunden. Experten vermuten, dass Kriminellen-Banden von Messerangriffen auf Säureattacken umsatteln, weil diese bisher mit geringeren Strafen bewehrt sind. Das britische Parlament will das aber bald ändern. (APA, AFP, 18.7.2017)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/niklas halle'n
Share if you care.