Matthews ersprintet Sieg in Romans-sur-Isère

    18. Juli 2017, 17:31
    23 Postings

    Australier schnellster Mann einer Fluchtgruppe – Gelbes Trikot von Froome nie in Gefahr, nun geht es in die Alpen

    Romans-sur-Isère – Michael Matthews vom Team Sunweb hat die 16. Etappe der 104. Tour de France gewonnen. Matthews setzte sich nach 165 km in Romans-sur-Isère im Sprint hauchdünn vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen durch. Dritter wurde der Deutsche John Degenkolb (Trek-Segafredo).

    Im Kampf um das Gesamtklassement tat sich am Dienstag nichts. Sky-Kapitän Christopher Froome kontrollierte das Rennen mit seinem Team im Hauptfeld, der Brite geht mit 18 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Fabio Aru und 23 Sekunden auf den Franzosen Romain Bardet in die heiße Schlussphase.

    Fünf Fahrer liegen innerhalb von 77 Sekunden – die Alpenetappen am Mittwoch über den legendären Galibier und am Donnerstag mit der Bergankunft auf dem nicht minder berüchtigten Izoard dürften der Höhepunkt dieser Tour werden.

    In einer von starkem Wind geprägten Etappe ging es von Beginn an turbulent zu. Das Sunweb-Team machte vom Beginn an höllisch Tempo, zu spüren bekam das der Mann im Grünen Trikot: Marcel Kittel kam abgeschlagen ins Ziel und verlor gegenüber Matthews in der Sprintwertung ordentlich an Boden. Von einst 99 Punkten Vorsprung sind nur noch 29 übriggeblieben. Kittel fuhr samt Begleitern zeitweise rund sechs Minuten hinter dem Feld, blieb zwar locker innerhalb des Zeitlimits, aber auch ohne Punkte. (sid, 18.7.2017)

    Tour de France, 16. Etappe, Le Puy-en-Velay – Romans-sur-Isere (165 km), Dienstag

    1. Michael Matthews (AUS) Sunweb 3:38:15
    2. Edvald Boasson Hagen (NOR) Dimension Data
    3. John Degenkolb (GER) Trek
    4. Greg Van Avermaet (BEL) BMC
    5. Christophe Laporte (FRA) Solutions Credits
    6. Jens Keukeleire (BEL) Orica
    7. Tony Gallopin (FRA) Lotto
    8. Tiesj Benoot (BEL) Lotto
    9. Maciej Bodnar (POL) Bora
    10. Romain Hardy (FRA) Fortuneo alle gleiche Zeit

    Weiters:
    62. Bernhard Eisel, Dimension Data 1:33 Min.
    135. Marco Haller, Katjuscha 16:19
    146. Michael Gogl (alle AUT) Trek gleiche Zeit

    Gesamtwertung:
    1. Christopher Froome (GBR) Team Sky 68:18:36 Std.
    2. Fabio Aru (ITA) Astana +18 Sek.
    3. Romain Bardet (FRA) AG2R 23
    4. Rigoberto Uran (COL) Cannondale 29
    5. Mikel Landa (ESP) Sky 1:17 Min.
    6. Simon Yates (GBR) Orica 2:02
    7. Daniel Martin (IRL) Quick-Step 2:03
    8. Louis Meintjes (RSA) UAE 6:00
    9. Damiano Caruso (ITA) BMC 6:05
    10. Nairo Quintana (COL) Movistar 6:16

    Weiters:
    148. Gogl 2:53:40 Std.
    156. Eisel 3:03:03
    158. Haller 3:07:50

    • Michael Matthews (Mitte) wuchtet sich zum Sieg.
      foto: ap/dejong

      Michael Matthews (Mitte) wuchtet sich zum Sieg.

    Share if you care.