Wenn Kinder zum ersten Mal auswärts übernachten

    User-Diskussion19. Juli 2017, 08:00
    38 Postings

    Mit Pyjama und Stofftier bepackt, gehen Kinder einen weiteren Schritt in ihrer Autonomieentwicklung. Wann und wo hat Ihr Nachwuchs die erste Nacht ohne Eltern verbracht?

    Pyjamaparty bei Freunden oder Übernachtung bei den Großeltern: Wenn Kinder zum ersten Mal allein auswärts übernachten, bedeutet das einen weiteren Schritt in die Unabhängigkeit. Kinder werden mit jedem Tag größer und entwickeln sich immer mehr zum eigenständigen und selbstbestimmten Menschen. Dazu gehören viele kleine Meilensteine. Einer davon ist, ohne Eltern bei einer anderen Bezugsperson zu bleiben, weil das Kind eben weiß, dass die Eltern nicht völlig weg sind und wieder kommen. Kinder äußern ab ungefähr drei Jahren den Wunsch, beim besten Freund oder bei den Großeltern schlafen zu wollen.

    Autonomie für Kind und Eltern

    Auf der einen Seite ist man als Elternteil auch stolz auf die Autonomieentwicklung seines Kindes. Auf der anderen Seite wissen Mama oder Papa nicht genau, ob ihr Nachwuchs wirklich schon bereit dafür ist – oder sie selbst. Bereits mit einem Jahr übernachtete das Kind von User "helm.helm" bei den Großeltern allein – und alles lief ganz undramatisch:

    Wenn Kinder bei Freunden oder Großeltern übernachten, ist meist der Tagesablauf auch ein anderer. Sie dürfen oft länger aufbleiben, mehr Süßigkeiten essen und vielleicht auch noch fernsehen – also alle Regeln, die sonst gelten, werden etwas gelockert, und damit fällt vermutlich auch das Heimweh nicht so stark aus. Wie Kinder bei Oma und Opa verwöhnt werden, schreibt User "Kathi1609". Und auch für Eltern tut eine Auszeit von den Kindern vielleicht einmal richtig gut:

    Gerade wenn Kinder noch sehr jung sind, ist es aber doch ratsam, wenn zumindest das geliebte Stofftier zum Knuddeln mit dabei ist. Auch ist es von Vorteil, wenn der Übernachtungsort nicht zu weit entfernt ist. Denn sollte das Heimweh zu groß werden, sollte doch auch die Möglichkeit bestehen, dass Mama oder Papa kommen und das Kind wieder abholen können. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Versuch.

    Wann und wo hat Ihr Kind zum ersten Mal auswärts übernachtet?

    Wie ist es Ihrem Kind dabei ergangen – und wie Ihnen? Ist der Wunsch von Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn gekommen? Haben Sie sich besonders darauf vorbereitet? Welches Alter ist Ihrer Meinung nach ideal, um zum ersten Mal bei Oma, Opa oder bei Freunden zu übernachten? Woran können Sie sich während Ihren ersten Auswärtsübernachtungen als Kind noch erinnern? (Judith Handlbauer, 19.7.2017)

    • Gruselgeschichten unter der Bettdecke mit Taschenlampe lesen: funktioniert mit dem besten Freund!

      Gruselgeschichten unter der Bettdecke mit Taschenlampe lesen: funktioniert mit dem besten Freund!

    Share if you care.