Nintendo-Shooter "Splatoon 2" droht Rage-Quittern mit Sperre

18. Juli 2017, 10:11
13 Postings

Diesen droht im schlimmsten Fall eine Auszeit vom Online-Multiplayer-Modus

Nintendo hat im kommenden Switch-Titel "Splatoon 2" eine Überraschung für sogenannte "Rage-Quitter" parat: Wenn diese das Spiel frühzeitig beenden, um eine Schmach zu vermeiden, erscheint eine warnende Nachricht des Herstellers: Bei wiederholtem Vergehen könne der Online-Modus temporär gesperrt werden.

Nintendo-typische Nachricht

"Ihre letzte Online-Spiel-Session wurde nicht regulär beendet, was ZIEEEEEEMLICH auffällig ist. Falls dies öfter vorkommen sollte, müssen wir Sie eine Zeit lang vom Online-Modus sperren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Internet funktionstüchtig ist und versuchen Sie es erneut", heißt es in einer Nachricht, die Spieler bei frühzeitigem Abbruch eines Matches zu Gesicht bekommen.

"Splatoon 2" erscheint zwar erst am 21. Juli 2017 für Nintendo Switch, Twitter-User "Zy" fiel die Funktion allerdings schon vorab während des Splatfest-Betatests letztes Wochenende auf. Wie oft das frühzeitige Beenden passieren muss, um eine Online-Sperre zu verursachen, ist unklar. Nintendo wird allerdings bei jedem "Rage-Quit" diese Warnung aussenden. . (ke, 18.07.2017)

Links

Twitter

  • Artikelbild
    foto: nintendo
Share if you care.