"Game of Thrones": Viel Piraterie und überlastete Streaming-Dienste

18. Juli 2017, 08:30
254 Postings

Die Premiere der siebenten Staffel sorgt für enorme Aktivität auf Torrent-Seiten

Die HBO-Serie "Game of Thrones" hat am Montag mit dem Start der siebenten Staffel erneut bewiesen, dass sie die unter Piraten populärste Sendung ist. Rund 130.000 Nutzer teilten die drei beliebtesten Torrents, von millionenfachen Downloads kann ausgegangen werden. Die Serie schlägt jährlich Piraterierekorde, allerdings beobachtet "Torrentfreak" einen leichten Rückgang der Aktivität.

Mehr legale Angebote

Das könnte daran liegen, dass "Games of Thrones" immer unkomplizierter legal verfügbar wird. In Österreich und Deutschland bietet etwa Sky Ticket die Sendung an. Momentan kann dort ein Probeabo um einen Euro pro Monat abgeschlossen werden. Auf Amazon können jeden Dienstag neue Folgen gekauft werden. Der Stream funktionierte am Montagabend problemlos, in anderen Ländern gab es jedoch massive Störungen bei populären Diensten. So waren das indische Hotstar und das australische Foxtel zeitweise nicht mehr erreichbar.

"Am Boden zerstört, dass Fans technische Störungen hatten"

"Im Ernst, Foxtel. Der Winter naht seit einem Jahr, und dennoch konntet ihr euch nicht darauf vorbereiten. Ein Jahr freier Service?", schrieb ein Nutzer in Anspielung auf die Serie.

Das TV-Unternehmen entschuldigte sich daraufhin. Demnach kam es wegen der außergewöhnlich hohen Nachfrage zum Systemabsturz. "Wir sind am Boden zerstört, dass einige Fans technische Störungen hatten", sagte ein Foxtel-Sprecher.

Als Gründe für Piraterie werden vor allem hohe Preise von legalen Angeboten oder schlicht eine fehlende Verfügbarkeit der Inhalte gesehen. (red, 18.7.2017)

  • Wenn "Game of Thrones" Premiere feiert, dreht das Internet durch.
    foto: hbo

    Wenn "Game of Thrones" Premiere feiert, dreht das Internet durch.

    Share if you care.