Mit Kreditkarte: Großbritannien plant Alterscheck für Pornoseiten

    17. Juli 2017, 17:02
    48 Postings

    Beifall von Kinderschutz-Organisationen, Kritik von Datenschützern

    Ab April 2018 müssen Pornowebseiten in Großbritannien verpflichtend das Alter ihrer Nutzer kontrollieren. Noch sind die Details unklar, offensichtlich sollen dafür aber Kreditkartendaten zum Einsatz kommen. Daran gab es am Montag heftige Kritik. Joss Wright vom Oxford Internet Institute, der bei den Beratungen zum Gesetzesentwurf mitwirkte, gab gegenüber der BBC an, dass "man Menschen dazu verpflichtet, ihren Pornokonsum den Kreditkarten-Konzernen mitzuteilen". Abgesehen von Sicherheitsbedenken sei dies auch datenschutzrechtlich heikel.

    Gegen Bots und Piraterie

    Applaus gab es hingegen von Kinderschutzorganisationen wie Childnet, das von einem "enorm wichtigen Schritt" sprach. Der neue Digital Economy Act sieht weitere Einschränkungen vor. So soll es etwa verboten sein, Konzerttickets mit Bots aufzukaufen, um diese dann am Schwarzmarkt zu handeln. Außerdem müssen Videostreaming-Dienste Untertitel bereitstellen; die Höchststrafe für Piraterie soll auf zehn Jahre Haft angehoben werden. (red, 17.7.2017)

    Link

    BBC

    • Kein Bier, kein Porno für Minderjährige – das sollen Alterssperren im Netz durchsetzen
      foto: reuters/boyce

      Kein Bier, kein Porno für Minderjährige – das sollen Alterssperren im Netz durchsetzen

    Share if you care.