Fünf Herausforderer und ein Supertrumpf

Ansichtssache17. Juli 2017, 15:34
50 Postings

Vor der entscheidenden Woche der Tour de France hat der Gesamtführende Christopher Froome alle Trümpfe in der Hand, doch gleich fünf Kontrahenten liegen aussichtsreich im Rennen

Die 104. Tour de France wird in der Schlusswoche zu einem Thriller. Titelverteidiger Christopher Froome ist auch wegen der Stärke seines Teams Sky nach wie vor der Favorit, aber insgesamt sechs Fahrer liegen im Gesamtklassement an der Spitze innerhalb von 1:17 Minuten. Die Alpenetappen am Mittwoch über den Col du Galibier und am Donnerstag auf den Col d'Izoard versprechen Nervenkitzel, die Tour ist so spannend wie seit Jahren nicht.

Bild 1 von 6
foto: reuters/benoit tessier

MIKEL LANDA (6./Spanien/Sky/1:17 Minuten zurück): Er ist vor allem für Christopher Froomes Kontrahenten die unbekannte Variable im Spiel. Landa wurde am Sonntag im Zentralmassiv zwar zu seinem Kapitän abkommandiert, als dieser nach einem Hinterrad-Defekt verzweifelt um den Anschluss kämpfte. Damit nahm er seine Rolle als Edelhelfer ein. Dennoch bietet er Sky eine zweite Option. Allerdings hat Landa den Giro d'Italia in den Beinen, was sich in den Alpen noch auswirken kann.

weiter ›
    Share if you care.