Arbeiterkammer startet Kampagne "Ärger mit dem Flug?"

17. Juli 2017, 12:25
11 Postings

Bis zu 600 Euro Entschädigung stehen bei Verspätungen an

Wien – Unter dem Titel "Ärger mit dem Flug?" hat die Arbeiterkammer (AK) eine Kampagne gestartet, um Urlauber bei der Durchsetzung allfälliger Entschädigungsansprüche gegenüber Fluglinien zu unterstützen. Dabei geht es unter anderem um verspätete, überbuchte oder gestrichene Flüge oder Gepäck, das nicht angekommen ist.

Außer bei außergewöhnlichen Umständen hätten Fluggäste gestaffelte Ansprüche auf eine Entschädigung. "Und zwar gibt es bei Flügen bis 1.500 Kilometer Anspruch auf eine Entschädigung in der Höhe von 250 Euro. Bei Flügen in der EU über 1.500 und bei anderen Flügen von 1.500 bis 3.500 Kilometer stehen 400 Euro zu. Bei allen übrigen Flügen über 3.500 Kilometer gibt es 600 Euro retour", wie die AK ausführt.

Immer wieder lehnten Fluglinien auch eindeutige Entschädigungsansprüche von Konsumenten ab, erklärte AK-Präsident Rudolf Kaske am Montag in einer Aussendung. Die AK hat eine Infohotline eingerichtet, die bis 3. September unter der Telefonnummer 01/501-65-1402 montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr erreichbar ist. (APA/red, 17.7.2017)

  • Menschen warten am Flughafen Wien wegen Massenverspätungen.
    foto: apa / herbert neubauer

    Menschen warten am Flughafen Wien wegen Massenverspätungen.

    Share if you care.