Internationale Koch-Elite trifft sich im Mühlviertel

17. Juli 2017, 10:00
9 Postings

Im oberösterreichischen Mühltalhof kochen internationale Spitzenköche ein 14-gängiges Menü

Heutzutage reicht es als Spitzenkoch nicht mehr aus, täglich in der Küche zu stehen und kreative Gerichte zu kochen. Küchenchefs halten Vorträge, treten in TV-Shows auf und schreiben Kochbücher. Eigenmarketing und Vernetzung sind ein wichtiger Bestandteil, um irgendwann der internationalen Kochelite anzugehören.

Spitzenkoch Philip Rachinger ist nicht nur ein guter Netzwerker, er ist auch ein hervorragender Koch. Das dürfte auch der Grund sein, warum 24 der weltbesten Köche im August Station in Rachingers Mühltalhof machen. Bei "Gelinaz!" servieren die Spitzenköche 14 Gerichte. Unterstützt werden sie dabei von acht Künstlern.

gelinaz!

Philip Rachinger kreiert mit seinem Vater Helmut drei Grundgerichte, die von den internationalen Kollegen neu interpretiert werden. Mit dabei sind unter anderem die österreichischen Küchenchefs Konstantin Filippou, Heinz Reitbauer und Lukas Nagl. Internationale Starköche und -köchinnen wie Ana Ana Roš, Virgilio Martinez und Rene René Redzepi werden ebenfalls im Mühltalhof kochen.

Begrenzte Teilnehmerzahl

Die limitierten Tickets zum Preis von 250 Euro beinhalten das 14-gängige Menü, Getränke sowie die anschließend stattfindende After-Show-Party. Die Gäste sitzen nicht die ganze Zeit am Tisch, sondern besuchen unterschiedliche Stationen im und um den Mühltalhof. (stra, 17.7.2017)

Gelinaz!
20. August
Mühltalhof, 4120 Neufelden

  • Helmut und Philip Rachinger begrüßen das Starkoch-Kollektiv "Gelinaz!" in ihrem Restaurant Mühltalhof.
    foto: andreas balon

    Helmut und Philip Rachinger begrüßen das Starkoch-Kollektiv "Gelinaz!" in ihrem Restaurant Mühltalhof.

  • Neben vielen internationalen Spitzenköchen kommt auch Noma-Küchenchef René Redzepi nach Oberösterreich.
    foto: apa/afp/anp/robin van lonkhuijse

    Neben vielen internationalen Spitzenköchen kommt auch Noma-Küchenchef René Redzepi nach Oberösterreich.

Share if you care.