Türkische Journalistin nach Kritik vorübergehend festgenommen

17. Juli 2017, 07:54
posten

Koray muss sich nun regelmäßig bei den Behörden melden – Hatte übertriebene Darstellung des Putsches durch Regierung kritisiert

Ankara – Die türkischen Behörden haben die Chefredakteurin einer Regionalzeitung nach einer kritischen Kolumne über die Aufarbeitung des Putschversuchs vorübergehend festgenommen. Yeliz Koray sei am späten Samstagabend aus ihrem Haus abgeholt worden, teilte die in der Provinz Izmir erscheinende Zeitung "Kocaeli Koz" am Sonntag mit.

Gewisse Gruppen hätten Anstoß an ihrem Artikel genommen. "Sie wollten Koray wegen ihrer Berichterstattung lynchen, die Teil des Rechts auf Meinungsfreiheit ist", erklärte die Zeitung auf ihrer Webseite. Koray selbst schrieb am Sonntag via Twitter, sie sei wieder auf freiem Fuß, müsse sich aber regelmäßig bei den Behörden melden.

In einer Kolumne hatte die Journalistin kritisiert, dass die Regierung die Ereignisse vom 15. Juli 2016 im historischen Kontext übertrieben darstelle und nicht genügend tue, um dem auf den Grund zu gehen, was in der Putschnacht passiert sei.

Rund 50.000 Menschen festgenommen

Bei dem gescheiterten Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan vor einem Jahr waren rund 250 Menschen getötet worden. Am Wochenende feierte die türkische Regierung den Jahrestag der Niederschlagung des Aufstands, und Erdogan kündigte dabei gnadenloses Vorgehen gegen die Hintermänner an. Erdogan wirft dem im US-Exil lebenden Prediger Fethullah Gülen vor, Drahtzieher des Putschversuches zu sein.

Wegen mutmaßlicher Kontakte zur Gülen-Bewegung wurden in den vergangenen zwölf Monaten in der Türkei 50.000 Menschen festgenommen und 150.000 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, der Justiz, der Polizei und des Militärs entlassen oder suspendiert. Rund 130 Redaktionen und Medien wurden in diesem Zusammenhang geschlossen und rund 160 Journalisten nach Angaben des New Yorker Komitees zum Schutz von Journalisten festgenommen. Darunter ist auch der 'Welt'-Korrespondent Deniz Yücel, der seit Monaten ohne Anklage in Einzelhaft sitzt. (APA, Reuters, 17.7.2017)

    Share if you care.