Iran: Zivilisten bei Angriff aus Pakistan getötet

16. Juli 2017, 10:39
posten

Jihadisten verüben regelmäßig Attacken an der Grenze zum Iran

Teheran – Bei einem Angriff von pakistanischen Aufständischen über die Grenze hinweg sind nach Angaben des Iran zwei iranische Zivilisten getötet worden. Eine "Terroristengruppe" habe am Samstagabend über die Grenze hinweg in der iranischen Grenzregion geschossen, erklärten die iranischen Revolutionsgarden.

Zwei iranische Arbeiter seien dadurch getötet worden. Iranische Sicherheitskräfte hätten einen Angreifer getötet und zwei verletzt, andere seien geflohen.

Die iranischen Revolutionsgarden machten keine Gruppe namentlich verantwortlich, doch in der Region ist seit Jahren die Jihadisten-Gruppe Jaisch al-Adl aktiv. Nach Angaben aus Teheran haben die Islamisten Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida. Die Gruppe wurde auch für einen Angriff im April verantwortlich gemacht, bei dem in der Nähe zehn iranische Grenzbeamte getötet worden waren. (APA, 16.7.2017)

    Share if you care.