Schwimmerin Koschischek kassiert bei ÖM drei Titel ein

15. Juli 2017, 19:57
3 Postings

Nationale Meisterschaften wegen Wassertemperatur ohne WM-Teilnehmer

Enns – Birgit Koschischek hat sich am Samstag ihren dritten Einzeltitel bei den Staatsmeisterschaften der Beckenschwimmer auf der Langbahn von Enns geholt. Am Freitag über 50 m Kraul und 100 m Delfin erfolgreich, legte die Athletin des SV Simmering am Samstag über 50 m Delfin in 28,07 Sekunden nach und verwies Lena Kreundl (ASV Linz/28,09) knapp auf den zweiten Rang.

Zu ihren zweiten Einzel-Meisterwürden kamen bei den Damen Christina Nothdurfer (USC Graz) nach 100 m Brust über 200 m Brust und Claudia Hufnagl (USC Graz) nach 400 m Lagen über 200 m Delfin, sowie bei den Herren Johannes Dietrich (ASKÖ Steyr) nach 100 m Brust über 200 m Brust, Bernhard Reitshammer (ASV Linz) nach 200 m Rücken über 100 m Rücken und Sebastian Steffan (ASKÖ Steyr) nach 1.500 m über 200 m Kraul.

Rekord am Freitag

Bereits am Freitag gab es für die gemischte 4 x 100 m Kraul-Staffel des ASV Linz in der Besetzung Reitshammer, Paul Espernberger, Caroline Hechenbichler und Kreundl in 3:40,08 Minuten einen neuen österreichischen Rekord.

Von den OSV-Teilnehmern im Beckenschwimmen bei der WM in Budapest war am Wochenende niemand mehr am Start. Christopher Rothbauer und Patrick Staber reisten nach dem zweiten Tag und Lagen-Staffel- und 200-m-Kraul-Staffel-Gold sowie dem 400-m-Lagen-Titel durch Staber wegen der geringen Wassertemperatur um 24 Grad wieder ab, um ihre Einsätze bei den Welttitelkämpfen nicht zu gefährden. Caroline Pilhatsch und Felix Auböck hatten kein ÖM-Antreten eingeplant. (APA, 15.7.2017)

    Share if you care.