Hermann Maier: Einkehrschwung mit Adeo-Hotels bei Rewe

14. Juli 2017, 19:19
8 Postings

Ex-Skirennläufer stellt mit Partner Schönfelder Adeo-Hotels unter Dach des Konzerns

Wien – Schussfahren oder den Hang hinunterwedeln, beides in der kürzestmöglichen Zeit. Das war für beide Skiasse in ihrer aktiven Zeit das vorrangige Ziel. Nun wollen es Hermann Maier und Rainer Schönfelder offenbar gemütlicher angehen: Sie stellen ihr "Baby" – Adeo-Alpin-Hotels – unter das Dach der Rewe-Gruppe.

Es liegt gut zwei Jahre zurück, dass beide Ex-Turboskifahrer mit der Idee schwanger gingen, Low-Budget-Hotels für den alpinen Raum zu schaffen. Familien leistbares Skifahren zu ermöglichen, lautete das Motto. Nach St. Johann in Tirol und Zederhaus im Lungau soll Mitte Dezember das dritte von Maier und Schönfelder inspirierte Hotel in Gosau am Dachstein aufsperren, dann aber schon unter neuem Namen – Cooee Alpin.

Adeo Alpin wird mit der Umbenennung in Cooee Alpin Teil einer Kette von Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels, die der Rewe-Konzern bisher nur am Meer betrieben hat. Rewe war schon bisher Vertriebspartner von Adeo; in der neuen Konstellation dürfte es aber einfacher werden, die Häuser zu füllen, weil mit einem Schlag ein Millionenpublikum angesprochen werden kann. Sowohl Maier als auch Schönfelder bleiben mit eigenem Geld engagiert, ihre Position im Unternehmen ändert sich vorerst nicht. Der Standort für das vierte Cooee steht auch schon fest: Bad Kleinkirchheim in Kärnten. (stro, 14.7.2017)

apa
Hermann Maier bleibt Hotelier, begibt sich aber unter das Dach von Rewe.
Share if you care.