Wiens Pflanzenwelt von der Ackerborstendolde bis zur Zypressenwolfsmilch

17. Juli 2017, 09:00
posten

Ernst Vitek stellt die botanische Vielfalt der Bundeshauptstadt vor

Wien – Mehr als 2.400 Pflanzenarten kommen im Wiener Stadtgebiet vor. Die häufigsten davon vereint das Buch "Wiens Pflanzenwelt", das nun im Verlag des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien in zweiter, veränderter Auflage erschienen ist. Von der Acker-Borstendolde bis zur Zypressen-Wolfsmilch finden sich darin rund 650 Vertreter der überraschend vielfältigen Großstadt-Flora.

"In keiner anderen Stadt in Mitteleuropa gibt es so viele Pflanzenarten wie in Wien", schreiben die Autoren um Ernst Vitek, Direktor der Botanischen Abteilung des NHM. Grund dafür sei das Zusammentreffen verschiedener Klimazonen: So finden sich im Wienerwald noch Alpenpflanzen und in den östlichen Stadtteilen bereits Steppenpflanzen, dazu kommen Wasserpflanzen in der Lobau und spezielle Kalkfelsbewohner im Südwesten Wiens.

Die häufigsten sowie die unter Schutz stehenden Pflanzenarten Wiens werden in dem Buch mit Bildern und Angaben zu den wichtigsten Merkmalen sowie mit Karten der Verbreitung im Stadtgebiet vorgestellt. Geordnet nach Blütenfarbe erlaubt es auch dem Laien eine einfache Bestimmung der Arten. Kurze Beschreibungen der Lebensräume sowie der Schutzgebiete ergänzen das Buch. In der gegenüber der Erstausgaben von 2004 aktualisierten Ausgabe wurden zudem Kapitel über einige häufig vorkommende Bäume mit sehr charakteristischen Früchten sowie über eingeschleppte Arten aufgenommen. (APA, 17. 7. 2017)

  • "Wiens Pflanzenwelt" von Ernst Vitek et al, Verlag des Naturhistorischen Museums Wien, 384 S., 26,40 Euro, erhältlich im NHM-Shop oder per Mail.
    foto: nhm

    "Wiens Pflanzenwelt" von Ernst Vitek et al, Verlag des Naturhistorischen Museums Wien, 384 S., 26,40 Euro, erhältlich im NHM-Shop oder per Mail.

    Share if you care.