EU-Roaming: "Die Datennutzung hat sich bei '3' verdreifacht"

    14. Juli 2017, 11:06
    194 Postings

    Seit 15. Juni sind keine Zusatzkosten fürs Telefonieren, SMSen und Surfen in der gesamten EU zu zahlen

    Seit 15. Juni gilt in der EU, in Norwegen, Island und Liechtenstein das Motto "Roam like at home", frei übersetzt: Bei Reisen in diese Länder gelten die gleichen Regeln und Tarife wie zu Hause. Und dieses Angebot wird von Kunden offensichtlich auch gerne genutzt.

    "Mobile Datennutzung hat sich verdreifacht"

    So ist die Roamingnutzung in der zweiten Junihälfte im Vergleich zur ersten Hälfte bei dem Mobilfunker "3" stark gestiegen. "Die mobile Datennutzung im EWR-Ausland hat sich sogar verdreifacht", sagt Firmensprecher Tom Tesch zum STANDARD. Auch die Datennutzung der EU-Reisenden in Österreich im Netz von "3" sei gewachsen.

    Auch bei T-Mobile verzeichnet man einen starken Anstieg bei Roaming in der EU.

    Neue Tarife

    Die neue Regelung hat auch Auswirkungen auf die Tariflandschaft in Österreich. So werden neuerdings Tarife ohne Roaming-Möglichkeit auf den Markt gebracht. Kunden, die niemals ins Ausland fahren, können so ein paar Euro im Monat sparen. (Markus Sulzbacher, 14.7.2017)

    • Artikelbild
      foto: getty image
    Share if you care.