Trump will "Stahlmauer mit Öffnungen" an Teilen der Grenze zu Mexiko

14. Juli 2017, 06:01
262 Postings

US-Präsident hielt auch am Vorschlag einer "Solarmauer" fest, um die Baukosten zu decken

Washington – US-Präsident Donald Trump will die von ihm gewünschte Grenzmauer nach Mexiko durchsichtig gestalten. Grenzbeamte müssten auf die andere Seite blicken können, sagte Trump laut einer vom Weißen Haus veröffentlichten Zusammenfassung eines Gesprächs mit Journalisten an Bord der Air Force One auf dem Flug nach Frankreich.

Die Beamten müssten sehen können, wenn mexikanische Kriminelle 30 Kilogramm schwere Säcke mit Drogen über die Mauer werfen, sagte der US-Präsident. "So verrückt das klingt", fügte er hinzu. "Wenn Dich die Dinger am Kopf treffen? Dann ist es vorbei."

Trump hatte noch im Jänner kurz vor seiner Amtsübernahme erklärt: "Es wird kein Zaun, es wird eine Mauer." Jetzt sagte er: "Es könnte eine Stahlmauer mit Öffnungen werden." Fachleute hatten jedoch schon länger erklärt, dass ein Zaun an vielen Stellen die bessere Lösung sei. Trump hielt auch an seinem Vorschlag fest, die Mauer könnte mit Solarzellen ausgestattet werden, um Energie zu erzeugen. Er habe es nicht als Witz gemeint, als er damals gesagt hatte, Mexiko müsse dann viel weniger zahlen.

Die Mauer müsse aber nicht durchgehend über den gesamten Grenzverlauf gehen, weil in vielen Bereichen auch natürliche Grenzen den Zweck erfüllen. "Wir haben Berge. Und wir haben Flüsse, die brutal und böse sind." (APA, dpa, 14.7.2017)

  • Kein Zaun, sondern eine Mauer – aber eine Mauer aus Stahl, durch die man durchsehen kann. So beschreibt Donald Trump den aktuellen Stand seiner Mauerpläne.
    foto: apa / afp / guillermo arias

    Kein Zaun, sondern eine Mauer – aber eine Mauer aus Stahl, durch die man durchsehen kann. So beschreibt Donald Trump den aktuellen Stand seiner Mauerpläne.

    Share if you care.