"BBC News" und "CBS News" geben redaktionelle Kooperation bekannt

13. Juli 2017, 16:27
posten

Austausch hat bereits begonnen

New York/London – Die britischen "BBC News" und die amerikanischen "CBS News" haben am Donnerstag ihre neue "redaktionelle Partnerschaft" bekanntgegeben. Das Abkommen erlaube es beiden Organisationen, Videomaterial, Korrespondentenberichte sowie zusätzliche Ressourcen in New York, London, Washington und zahlreichen anderen Städten rund um die Welt miteinander zu teilen, erklärte der in New York ansässige Medienkonzern CBS Corporation am Donnerstag. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet und der Austausch zwischen beiden Abteilungen habe bereits begonnen.

Von der Allianz erhoffe man sich, die Möglichkeiten beider Unternehmen zu weltumspannender, origineller Berichterstattung zu erweitern. "Es gab noch nie eine Zeit, in der intelligente und mutige Berichterstattung über das, was in der Welt vor sich geht, so wichtig war wie heute", sagte James Harding, Leiter der BBC-Nachrichtensparte, in einer Erklärung. Die neue Partnerschaft ersetzt laut Angaben der BBC die bisherige Kooperation mit "ABC News". (APA, dpa, 13.7.2017)

    Share if you care.