TU Graz und TU Darmstadt vertiefen enge Beziehung

13. Juli 2017, 15:06
posten

Kooperation in den klassischen Ingenieursdisziplinen bis hin zur Cyber-Sicherheit

Die TU Graz und die Technische Universität Darmstadt verstärken ihre Beziehung und haben am Mittwoch einen Vertrag über eine langfristige strategische Partnerschaft unterzeichnet. Die TU Graz ist der dritte internationale strategische Partner der hessischen Universität.

Zusammenarbeit seit über 30 Jahren

Die TU Graz arbeite mit der TU Darmstadt seit über 30 Jahren insbesondere in den klassischen Ingenieurdisziplinen sehr eng und erfolgreich zusammen, meldete die Uni am Donnerstag. Für technische Universitäten liege heute die Herausforderung in der Zusammenführung von Bauwesen, Maschinenbau und Elektrotechnik mit Themen der Informations- und Kommunikationstechnologie wie Big Data, Cyber-Security oder Bildverarbeitung. In diesen Bereichen, die zugleich Schwerpunkte der Grazer und Darmstädter Unis seien, wolle man künftig noch enger kooperieren, wurde Rektor Harald Kainz von der TU Graz zitiert.

Gemeinsame Projekte mit der deutschen Universität, die rund 26.000 Studierende und an die 300 Professoren zählt, gab es seit 1985 bereits im Bereich der Bauingenieurswissenschaften, Informatik, Mathematik, Geodäsie, Elektrotechnik, Chemie, Materialwissenschaften, Philosophie, Architektur und dem Maschinenbau. Kooperiert wird auf der Ebene des Austausches von Studierenden und Lehrenden. Dieser soll ebenso vorangetrieben werden wie gemeinsame Forschung, Studiengänge, Sommerschulen und Konferenzen. Weiters wird ein Steuerungs-Komitee eingerichtet, das auf die Umsetzung der Arbeitspakete achtet.

Der aktuelle Vertrag besiegelt die sechste internationale strategische Partnerschaft der TU Graz. Zu den bisherigen Partnern zählen die TU München, die Tongji Universität Shanghai, die Nanyang Technological University Singapur, die St. Petersburg Polytechnik University und das Politecnico di Milano. (APA, 13.7.2017)

    Share if you care.