"Game of Thrones": Mit diesen Online-Tools kennen Sie sich wieder aus

16. Juli 2017, 09:09
15 Postings

Eine große Wiki, ein Chatbot, eine interaktive Landkarte, eine Grafik des Verrats und eine Timeline des Todes

In der Nacht auf den 17. Juli startet die siebente Staffel der populären Fantasy-Serie "Game of Thrones". Nach sechs Staffeln ist das von George R.R. Martin erdachte Universum ziemlich unübersichtlich geworden. Wer kämpft wo um den Eisernen Thron? Wer hat Allianzen geschmiedet und wen betrogen? Und wer ist überhaupt noch am Leben? Diverse Online-Tools helfen, sich in Westeros und Essos zurecht zu finden.

Wer, wie, was und überhaupt?

US-Sender HBO bietet einen großen Viewer’s Guide an. Schön und gut, nur leider kann man die Seite außerhalb der USA nicht nutzen. Erste Anlaufstelle für das verschmähte Millionenpublikum in anderen Ländern ist daher die von Fans erstellte und gewartete "Game of Thrones Wiki". Dort lassen sich alle Informationen zu Büchern, Serie und Autor nachlesen. Aber Achtung: bei Personen wird hier auch angezeigt, wer ihre Eltern sind und wie sie gestorben sind. In einigen Fällen kann man sich damit übel spoilern. Allgemeine Infos kann man auch über den "Game of Thrones"-Chatbot für Facebook Messenger abfragen. Dort gibt es obendrein auch amüsante Gifs.

Wo sind wir hier überhaupt?

Damit man weiß, wo welche Orte liegen und wohin welche Personen reisen, ist die schon seit Jahren beliebte interaktive Landkarte Quartermaester zu empfehlen. Praktisch: Hier kann man mit einem Schieberegler einstellen, wie weit die Informationen nach Büchern oder Serienepisoden angezeigt werden sollen.

Wer gegen wen?

Verrat ist eines der Leitmotive der Geschichte. Aber wer hat wen bereits betrogen? Auf der Seite Venngage findet man eine übersichtliche Netzwerk-Infografik, die wieder einen Überblick verschafft. Auch hier bezieht man sich auf alle bisherigen Episoden, sodass Fans, die mit der sechsten Staffel noch nicht fertig sind, aufpassen sollten.

Wer starb wann?

Bekannt ist die Geschichte auch für ihre vielen Todesfälle. Ob Hauptcharakter oder Nebenfigur, so gut wie jede Folge muss jemand dran glauben. Wer wann (auf die Minute genau) ins eisige Gras gebissen hat, zeigt die Seite Deathtimeline in einer Zeitlinie bis zur letzten Episode der sechsten Staffel. Man erfährt auch die Todesursache und wird bei Wunsch nach mehr Information zu jeweiligen Person zu "Game of Thrones Wiki" geschickt.

Wo kann man's schauen?

Die siebente Staffel von "Game of Thrones" wird ab dem 16. Juli beim US-Sender HBO gezeigt. Hierzulande ist sie über den den Paysender Sky Atlantic zu sehen und danach auch auf Amazon Video verfügbar. (Birgit Riegler, 16.7.2017)

  • Winter is here. Wo "here" ist und warum überhaupt Winter, findet man mit diesen Online-Tools heraus.
    foto: hbo via ap

    Winter is here. Wo "here" ist und warum überhaupt Winter, findet man mit diesen Online-Tools heraus.

    Share if you care.