"Might & Magic: Showdown": Taktik-Game nach halbem Jahr eingestellt

13. Juli 2017, 13:01
9 Postings

PvP-Game war erst Anfang des Jahres in die Early Access-Phase gestartet – Rückerstattung nur auf Anfrage

Im Jänner diesen Jahres hat Ubisoft ein neues Spiel aus dem "Might & Magic"-Universum veröffentlicht. "Might & Magic: Showdown" wurde einer der ersten Titel des Herstellers, den man im Rahmen des Early Access-Programms von Steam unter die Spieler brachte.

Ansprechen sollte der Titel Tabletop-Fans. Spieler treten mit Truppen aus Helden gegeneinander an, die sich in Aussehen und Fähigkeiten umfassend anpassen lassen. Doch das Konzept fand offenbar nicht genug Interessenten. Ein halbes Jahr nach dem Start stampfen die Entwickler das Game wieder ein, wie man in einer Aussendung auf Steam ankündet.

ubisoft us

Zeichen standen auf Release

Dabei waren die Zeichen Ende April noch auf Release gestanden. Damals hatte man das letzte Early-Access-Update unter dem Titel "Darkness" veröffentlicht, das dem Game einen neuen Held, zwei frische Kreaturen und die erste Solo-Kampagne bescherte.

Nach dem Paket hatte man das Ende der Early Access-Phase vorgesehen und deswegen verlautbart, länger keine Updates mehr zu liefern, da man in den kurzen Aktualisierungs-Zyklen keine größeren Spielelemente umsetzen könne. "Macht euch aber keine Sorgen, das gibt uns die Gelegenheit, euch auf lange Sicht ein besseres Spielerlebnis zu bieten", hieß es. Anfang Mai hatte sich auch noch ein Ubisoft-Mitarbeiter in den Kommentaren zu Wort gemeldet und versichert, dass man das Spiel "nicht aufgeben" werde.

foto: ubisoft

Rückerstattung nur auf Anfrage

Nun ist alles anders. "Wir bedauern, die Einstellung von ‚Might & Magic: Showdown‘ bekannt geben müssen", so die Einleitung der letzten Ankündigung. Bereits am 31. Juli werden die Server heruntergefahren. Das Spiel verbleibt zwar in der Bibliothek der Steam-Nutzer, wird dann aber nicht mehr benutzbar sein. Man bedanke sich für das Feedback der Teilnehmer in den letzten Monaten und hoffe, das Gelernte in "zukünftige Ubisoft-Projekte" einfließen lassen zu können.

Die Produktseite des Spiels wurde bereits aus dem Steam –Store entfernt und ist aktuell daher nur noch via Google Cache abrufbar. Auch eine Rückerstattung des Kaufpreises von 20 Dollar bzw. Euro gibt es – allerdings nicht automatisch. Wer sein Geld zurück möchte, muss bis Ende des Monats einen Refund beantragen.

Laut Games.ch war die Spielerbasis des Taktik-Games nie besonders groß. Zu den stärksten Zeiten sollen bestenfalls 80 Spieler gleichzeitig online gewesen sein. Schon vor dem offiziellen Aus seien die Server aber "wie ausgestorben" gewesen. (gpi, 13.07.2017)

    Share if you care.