Mord und Selbstmord im Bezirk St. Pölten: Obduktion angeordnet

13. Juli 2017, 07:39
posten

Tatwaffe war offenbar ein Küchenmesser

Pyhra/St. Pölten – Über die Bluttat vom Mittwochnachmittag in einer kleinen Ortschaft bei Pyhra (Bezirk St. Pölten) sind weitere Details bekannt geworden. Nach Polizeiangaben tötete ein 82-Jähriger auf dem gemeinsam bewohnten landwirtschaftlichen Anwesen seine Ehefrau und beging dann Selbstmord.

Die 84-Jährige starb durch mehrere Stiche mit einem Küchenmesser, der Mann erhängte sich anschließend, teilte der NÖ Polizeisprecher Johann Baumschlager mit.

Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft, die eine Obduktion der Leichen anordnete. Laut dem Polizeisprecher hatte ein Nachbar Alarm geschlagen. Das Motiv dürfte im psychischen Zustand des Mannes liegen, so Baumschlager. (APA, 13.7.2017)

    Share if you care.