ÖBV-Herren verlieren Test in Bulgarien

12. Juli 2017, 20:14
1 Posting

Mahalbasic bei 66:80-Niederlage mit 22 Punkten Topscorer – Drei Spieler gaben Debüt in ÖBV-Auswahl

Samokow – Österreichs Basketball-Herren haben am frühen Mittwochabend das erste Testspiel im Hinblick auf die WM-Vorqualifikation verloren. Sie unterlagen Bulgaren in der Arena Samokow 66:80 (37:41). Drei Spieler gaben ihr Debüt im ÖBV-Dress.

Der in Salzburg geborene Bryce Douvier, kommende Saison bei Treviglio in der zweiten italienischen Liga, Benedikt Güttl (Traiskirchen Lions) und – für wenige Sekunden – Aleksandar Andjelkovic (BC Vienna) kamen erstmals im Herren-Nationalteam zum Einsatz. Benedikt Danek (Traiskirchen) feierte sein Comeback. Er war nach vier Jahren wieder dabei.

Bester Werfer des Teams von Kestutis Kemzura war der stets verlässliche Rasid Mahalbasic (22). Douvier (13), der mit fünf Fouls vorzeitig vom Parkett musste, und Marvin Ogunsipe (10) scorten ebenfalls zweistellig.

Die treffsicheren Bulgaren hatten den klar besseren Start und setzten sich rasch auf 28:12 (8.) ab. In der Folge verwalteten sie einen zumeist zweistelligen Vorsprung, ehe die Gäste kurz vor der Pause einen Zwischenspurt aufs Parkett legten, der sie nach 20 Minuten auf 37:41 heranbrachte. Bei 44:41 (23.) hatte die ÖBV-Auswahl die Partie kurzfristig sogar gedreht. Danach gelang jedoch offensiv minutenlang praktisch nichts. Nach 30 Minuten stand es 48:62 aus ÖBV-Sicht. Die Bulgaren – mit den ehemaligen Österreich-Legionären Tschawdar Kostow und Aleksandar Janew Georgiew – wackelten zwar noch einmal, ließen sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen.

Gelegenheit zur Revanche gibt es am 22. Juli in Güssing. Der nächste Test der ÖBV-Herren steigt bereits am Samstag (19.00 Uhr) in Kapfenberg. Gegner ist der Kosovo. (APA, 12.7.2017)

    Share if you care.