Promotion - entgeltliche Einschaltung

IaaS: Realität schlägt Vorurteil!

12. Juli 2017, 14:14

Martin Winkler, Oracle Austria, über Vorteile und Vorurteile rund um Cloud und IaaS und warum Unternehmen IaaS intensiver nutzen sollten.

Herr Winkler, was ist IaaS genau und wo liegt das Potenzial?

Infrastructure-as-a-Service ist eine Ausprägung von Cloud Computing. Sämtliche benötigte IT Infrastruktur wie Server, Speichersysteme, Netzwerkkapazitäten etc. werden dem Nutzer von einem IaaS Provider zur Verfügung gestellt. Der Anwender verwendet diese IT Infrastruktur nach Bedarf, abgerechnet wird zumeist nach der tatsächlichen Nutzung. Erfahrene IaaS-Anwender weltweit bestätigen, dass sich mit Hilfe von diesen Services Verfügbarkeit, Laufzeit und Geschwindigkeit im operativen Unternehmensbetrieb maximieren lassen.

Warum sollen Unternehmen IaaS einsetzen und in welchen Bereichen macht das Sinn?

IaaS ist eine professionell betriebene IT Infrastruktur, die sichere, performante und kosteneffiziente Rechenzentrumsleistungen zur Verfügung stellt. Unternehmen, die IaaS einsetzen, wollen dadurch vor allem ihre Performance verbessern und ihre Innovationskraft im Kerngeschäft des Unternehmens stärken. Eine aktuelle Studie* sagt, dass 52 Prozent von Unternehmen durch die Nutzung von Cloud-Infrastruktur den Zeitaufwand für die Implementierung neuer Applikationen oder Services signifikant reduziert haben. Für 45 Prozent haben sich zudem laufende Systemwartungskosten erheblich verringert. IaaS kann flexibel und in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden – als Ersatz oder Ergänzung für eigene IT Rechnerkapazitäten bzw. als effiziente Plattform für neue digitale Anwendungen.

Wie findet man den richtigen Partner für den Weg in die Cloud?

Wer erfolgreich sein will, muss das Tempo der Digitalisierung mitgehen – und braucht einen Partner, der schnell und flexibel auf individuelle Bedürfnisse eingehen kann. Oracle stellt genau die hochmoderne und konkurrenzlose Infrastruktur zur Verfügung, die Kunden brauchen. Aufgrund der starken Nachfrage hat Oracle seine Cloud-Infrastruktur für die EU-Region um eine hochmoderne IaaS-Architektur in Deutschland mit neuen IaaS- und PaaS-Cloud Services erweitert. Das Rechenzentrum in Frankfurt wird seinen Betrieb im zweiten Halbjahr 2017 aufnehmen. Für Cloud-Kunden wie gdp Global Drinks Partnership GmbH, Lufthansa Cargo AG und Mövenpick ist Deutschland bereits heute ein wichtiger Standort. Wir merken auch durch die bevorstehende Datenschutz-Grundverordnung, die 2018 in Kraft tritt, erhöhten Bedarf bei den Kunden, sich damit zu beschäftigen und Entscheidungsprozesse in Richtung Cloud zu beschleunigen.



*Gemeinsam mit Longitude Research hat Oracle insgesamt 1.614 IT-Experten in Australien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Italien, Malaysia, Saudi Arabien, Singapur und Südkorea befragt. Thematisiert wurden sowohl der Status der aktuellen Cloud-Infrastruktur im Unternehmen als auch zukünftige Investitions- und Nutzungspläne. Alle Ergebnisse der Studie "You & IaaS: The new generation" unter : http://ora.cl/sF480

Dieser Beitrag wird Ihnen in Kooperation mit Intel® zur Verfügung gestellt.

Intel® und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation oder deren Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

  • "Wer erfolgreich sein will, muss das Tempo der Digitalisierung mitgehen", meint Martin Winkler, Oracle Austria.
    foto: oracle

    "Wer erfolgreich sein will, muss das Tempo der Digitalisierung mitgehen", meint Martin Winkler, Oracle Austria.

  • Artikelbild
    Share if you care.