"Rekordverkäufe": Shoppingwahn zu Amazons Prime Day

    12. Juli 2017, 11:01
    17 Postings

    Amazons Lautsprecher Echo Dot unter Bestsellern – nicht alle Rabatte so hoch wie beworben

    Mit dem bereits dritten Prime Day versucht Amazon ein weiteres Verkaufsevent nach Black Friday und Cybermonday zu etablieren. Am 11. Juli versprach das Unternehmen drastische Preisnachlässe. Auch wenn die Preisreduktion nicht in allen Fällen wirklich so hoch ist wie beworben, konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben Rekordverkäufe verbuchen.

    Einkaufs- und Werbeveranstaltung

    Wobei man sich nicht wirklich in die Karten schauen lassen will. Denn wieviel Amazon an dem Tag – der eigentliche Zeitraum umfasste 30 Stunden – genau eingenommen hat, verrät der Konzern laut "CNBC" nicht. Für den Tag, an dem nur Kunden mit kostenpflichtigem Prime-Abo Preisnachlässe bekamen, hat das Unternehmen im Vorfeld viel Werbung gemacht. Gleichzeitig ist der Prime Day auch selbst Werbung für Amazons Produkte und Prime-Mitgliedschaft.

    Nicht weiter überraschend ist daher, dass sich die eigenen Produkte des Unternehmens besonders gut verkauften wurden die Rabatte dafür doch sehr prominent beworben. Amazons smarter Lautsprecher Echo Dot zählte zu den Bestsellern an dem Tag.

    Inzwischen haben sich auch andere Plattformen in den Fahrwind von Amazons Prime Day gehängt. Ebay etwa wirbt mit "Their Prime Deal Is Our Everyday Deal". (red, 12.7.2017)

    • Amazon hat zum dritten Mal den Prime Day veranstaltet.
      foto: ap photo/mark lennihan

      Amazon hat zum dritten Mal den Prime Day veranstaltet.

    Share if you care.