Qualmendes iPad im Flugzeug: Vermutlich Lithium-Akku überhitzt

    11. Juli 2017, 17:36
    7 Postings

    Untersuchungsbericht nach Vorfall im Jahr 2014

    Die Überhitzung eines Lithium-Akkus war vermutlich die Ursache dafür, dass im September 2014 an Bord einer AUA-Maschine das iPad eines Passagiers zu qualmen begonnen hat. Das geht aus dem Untersuchungsbericht der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes hervor, über den das Online-Portal "Aviation Herald" am Dienstag berichtete.

    Keine Verletzten

    Der in Wien gestartete Airbus A321 mit Ziel Kairo befand sich im Sinkflug, als der Passagier sein rauchendes Tablet – noch original verpackt – in die vordere Bordküche brachte. Die Kabinenbesatzung setzte drei Halon-Feuerlöscher und Wasser ein, um den Rauch bzw. den Brand zu bekämpfen. Weiter ist nichts passiert, die Maschine mit 100 Passagieren landete planmäßig in Kairo. (APA, 11.7.2017)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      2014 hatte ein neues iPad Air in einem Flugzeug zu qualmen begonnen – nun wurden die Ergebnisse der Untersuchung veröffentlicht.

    Share if you care.