Die Abenteuer der Miss Sparrow

Rezension11. Juli 2017, 11:42
3 Postings

Ein Mädchen, ihr Bruder und eine geheimnisvolle Stadt

Zum Schulschluss ein kleines Geschenk zu machen ist eine feine Idee. Die Kinder freuen sich, die Eltern sind stolz auf das erfolgreiche Schuljahr. Was liegt näher, als für die Ferien Bücher zu schenken. Irrtum! Bücher, hieß es. Da komme man ja als Streberin rüber. Aha. Nach der Klage kam doch die Neugier. Und der Einwand war schnell vergessen. Vielleicht lag es an Jennifer Bell. Die Britin, ursprünglich Buchhändlerin, hatte beim Kofferpacken, so zumindest die Geschichte, eine Idee. Sie habe sich vorgestellt, in den Koffer zu steigen, um am Urlaubsort rauszusteigen. Bell begann zu schreiben.

Herausgekommen ist ein wunderbar schönes Buch für Kinder ab zehn: "Izzy Sparrow. Die Geheimnisse von Lundinor". Erzählt werden die Abenteuer von Isabelle Elizabeth "Izzy" Sparrow und ihrem Bruder in einer geheimnisvollen Stadt. Es beginnt mit einem Unfall der Großmutter. Bald tauchen dunkle Gestalten auf, dann ist da noch eine Botschaft an der Wand: "Wir können dich jetzt sehen." Empfehlung: Buch schnappen, in eine Ecke verziehen und lesen. So sollen die Ferien beginnen! (Peter Mayr, 11.7.2017)

  • Jennifer Bell"Izzy Sparrow. Die Geheimnisse von Lundinor"€ 15,50 / 368 SeitenArena Verlag 2017
    foto: arena verlag

    Jennifer Bell
    "Izzy Sparrow. Die Geheimnisse von Lundinor"

    € 15,50 / 368 Seiten
    Arena Verlag 2017

    Share if you care.