Linux auf Windows 10: Ubuntu im Windows Store gelandet

11. Juli 2017, 10:33
10 Postings

Erste von drei angekündigten Distributionen verfügbar – allerdings nur für Windows Insider

Suse, Fedora und Ubuntu – mit gleich drei bekannten Linux-Distributionen hat Microsoft den Ausbau seiner Unterstützung für das freie Betriebssystem unter Windows 10 auf der Build 2017 angekündigt. Letztere hat nun den Sprung in den Windows Store geschafft. Das System kann dort kostenlos heruntergeladen werden, derzeit allerdings nur von Nutzern, die eine Insider-Build von Windows 10 (ab 16190) einsetzen.

Zur Verfügung steht Ubuntu in der Long-Term Support-Version 16.04. Das System läuft in einer eigenen Sandbox. Nutzern stehen Kommandozeilentools inklusive Bash, SSH, Git und APT zur Verfügung.

Linux-Support muss eingeschalten werden

Microsoft weist darauf hin, dass in den aktuellen Insider-Builds der Linux-Support standardmäßig noch nicht freigeschalten ist. Vor der Installation von Ubuntu aus dem Store muss daher noch das "Windows-Subsystem für Linux" im Einstellungsmenü für die Windows-Funktionen aktiviert werden.

Wer nicht Nutzer einer neueren Insider-Version von Windows 10 ist, muss sich noch etwas gedulden. Der Allgemeinheit soll der erweiterte Linux-Support mit dem Fall Creators Update zur Verfügung stehen, das im September veröffentlicht werden soll. (red, 11.07.2017)

  • Ubuntu ist nun im Windows Store verfügbar.
    foto: screenshot

    Ubuntu ist nun im Windows Store verfügbar.

    Share if you care.