Valve sperrte 40.000 Steam-Accounts nach Summer-Sale

11. Juli 2017, 10:07
55 Postings

Größte Tages-Bannwelle in der Geschichte der Spieleplattform

Nach dem alljährlichen Steam-Sommerabverkauf hat Betreiber Valve am 6. Juli Tag über 40.000 Konten gesperrt, um somit Cheatern und dubiosen Nutzern den Garaus zu machen. Etwa 5.000 Sperren erfolgten in-game, nachdem sich Nutzer kollektiv über die Cheater beschwert hatten.

Neue Accounts für Testzwecke

Die Säuberung erfolgte aus einem einfachen Grund. Im Steam-Summer-Sale werden die Spiele relativ günstig angeboten. Dadurch wird es für Cheater lukrativer, einen zweiten Account zu erstellen und ein Spiel zu kaufen, das sie bereits im Hauptkonto besitzen. Den Zweitaccount nutzen sie dann, um Cheats und Hacks auszutesten. Falls Valves Anti-Cheat-Software "VAC" sie dabei erwischt, wird lediglich das neue Konto gelöscht und das eigentliche bleibt unberührt.

Der 6. Juli war somit der Tag mit den meisten "VAC-Bans" in der Geschichte von Steam. Der bisherige Rekord lag bei 15.000 im Oktober 2016. (ke, 11.7.2017)

  • Artikelbild
    foto: valve
  • Artikelbild
    foto: steamdb
    Share if you care.