Ajax-Profi Nouri offenbar ohne bleibenden Herzschaden

10. Juli 2017, 17:57
19 Postings

Untersuchungen geben Anlass zur Hoffnung – 20-Jähriger nach Zusammenbruch in Testspiel weiter im künstlichen Koma

Innsbruck – Fußball-Profi Abdelhak Nouri hat nach seinem Zusammenbruch offenbar keinen bleibenden Herzschaden erlitten. Das hätten kardiologische Untersuchungen im Krankenhaus in Innsbruck ergeben, teilte Ajax-Trainer Marcel Keizer am Montag mit.

Der 20-jährige Nouri war am Samstag beim Testspiel der Amsterdamer gegen Werder Bremen im Tiroler Hippach plötzlich zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Die Ursache sollen Herzrhythmusstörungen gewesen sein. Nach Informationen des Vereins sollte der junge Spieler auch neurologisch nach möglichen Schädigungen im Gehrin untersucht werden.

Training und Spiel abgesagt

Nach dem dramatischen Vorfall hat Ajax das erste öffentliche Training am Montag abgesagt. "Wir finden, dass das erste Training mit den heimischen Fans immer ein fröhlicher Anlass ist, der aktuell nicht passt", hieß es.

Auch ein Trainingsmatch gegen den Amateurklub VV Rijnsburgse Boys am Dienstag wurde gestrichen, da "die Mannschaft "immer noch sehr aufgewühlt" sei und sich nicht in der Lage fühle, zu spielen.

Nouri war nach seinem Herzstillstand in ein künstliches Koma versetzt worden. "Sein Zustand ist sehr stabil," teilte der Ajax am Sonntagabend mit: "Er braucht weniger Medikamente, ist aber immer noch im künstlichen Koma auf der Intensivstation." (sid, APA – 10.7. 2017)

  • 'Stay Strong Appie' im Ajax-Shop von Amsterdam.
    foto: apa/afp/anp/koen van weel

    'Stay Strong Appie' im Ajax-Shop von Amsterdam.

Share if you care.