Georg Strasser soll Bauernbundpräsident werden

10. Juli 2017, 14:17
11 Postings

Der niederösterreichische Landwirt soll der Nachfolger von Jakob Auer werden

Wien – Der ÖVP-Nationalratsabgeordnete und niederösterreichische Landwirt Georg Strasser (49) soll Ende August die Nachfolge des Bauernbund-Präsidenten Jakob Auer (69) antreten. Die Übergabe wird voraussichtlich kommenden Mittwoch bei einer Sitzung des Bauernbund-Vorstands und Präsidiums besiegelt. "Strasser war mein Wunschkandidat. Das ist perfekt", sagte Auer.

Auer wurde nach dem überraschenden Rücktritt von Fritz Grillitsch im Dezember 2011 zum Obmann des ÖVP-Bauernbundes gekürt. Als schwierigste Aufgabe für den künftigen Bauernbund-Präsidenten bezeichnet Auer die komplizierte Reform der gemeinsamen EU-Agrarpolitik in den nächsten Jahren. Als positives Ergebnis seiner Amtszeit sieht der noch amtierende Bauernbund-Präsident, das "Höfesterben" im Vergleich mit anderen europäischen Ländern "deutlich eingebremst zu haben".

Innerhalb des Bauernbundes ist die Auer-Nachfolge länger diskutiert worden. Als potenzieller Kandidat wurde auch der Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes, Johannes Schmuckenschlager (38), genannt.

Seit 2013 im Nationalrat

Strasser ist seit 2009 Bürgermeister der niederösterreichischen Gemeinde Nöchling, der Ort liegt direkt an der Grenze zu Oberösterreich. Seit 2013 sitzt Strasser als ÖVP-Abgeordneter im Nationalrat und war Mitglied des Hypo-Untersuchungsausschusses. Er ist Diplom-Ingenieur für Lebensmittel und Biotechnologie und war Geschäftsführer des Instituts für Nachhaltigkeit Yspertal. (APA, 10.7.2017)

  • Georg Strasser ist seit 2009 Bürgermeister der niederösterreichischen Gemeinde Nöchling.
    foto: apa/fohringer

    Georg Strasser ist seit 2009 Bürgermeister der niederösterreichischen Gemeinde Nöchling.

Share if you care.