Prime Day: Amazon senkt Preise für Echo drastisch

10. Juli 2017, 13:07
77 Postings

Auch andere Eigenprodukte verbilligt – Rabattschlacht sorgte in der Vergangenheit für Serverausfälle und Spott

Heute Montag beginnt ab 18 Uhr der dritte "Prime Day" beim Onlinehändler Amazon. 30 Stunden lang will der E-Commerce-Riese nach eigenen Angaben "die besten Angebote des Jahres" liefern. Interessant werden dürfte die Aktion zumindest für alle, die sich für Amazons eigenes Gerätesortiment interessieren.

Rabatte bei Echo, Kindle und FireTV

So wird etwa der smarte Lautsprecher Echo für 99,99 Euro angeboten werden, was rund 44 Prozent Ermäßigung im Vergleich zum Standardpreis von 179,99 Euro bedeutet. Dessen Mini-Ausgabe, Echo Dot, wird es für 44,99 Euro statt 59,99 Euro geben.

Starke Preissenkungen erfahren auch die Tablets der Fire-Reihe. Das aktuelle Fire 7 erhält man dann um 34,99 statt 69,99 Euro. Wer Bücher gerne digital liest, dürfte sich über vergünstigte E-Reader freuen. Der Preis des Kindle Paperwhite wird auf knapp 70 Euro (von 120) reduziert. Der neue FireTV Stick zum Streamen von Serien und Filmen wird um 29,99 Euro bestellbar sein, regulär kostet er 39,99 Euro.

Prime-User bevorzugt

Auch eine Reihe anderer kommender Angebote sind bereits auf der Amazon-Seite angeführt. Sie reichen von einfachen Haushaltsgegenständen bis hin zu teureren Elektronikprodukten wie Laptops. Ein Teil der Angebote ist für Mitglieder mit einem Prime-Abo früher zugänglich, als für andere Kunden. Weitere Rabatte gelten ausschließlich für Prime-User.

Allerdings dürfte es möglich sein, ein binnen 30 Tage kündbares Prime-Probeabo abzuschließen, um sich kostenlos diese Vorteile zu verschaffen.

Server-Crash und "Messie-Flohmarkt"

Die bisherigen zwei Prime Days sind allerdings nicht ganz reibungsfrei abgelaufen. Vergangenes Jahr sorgte der digitale Kundenansturm zwischenzeitlich für Serverausfälle. Der erste Aktionstag im Jahr 2015 wurde von vielen Beobachtern mit spöttischen Kommentaren bedacht, da das reduzierte Warensortiment für sie den Eindruck eines Ramsch-Abverkaufs erweckte.

"Ich fühle mich, als wäre ich gerade zum Flohmarkt meines Messie-Nachbarn gegangen", ließ etwa ein Twitteruser seiner Enttäuschung damals freien Lauf. Ein Youtuber widmete dem Shopping-Spektakel einen Song mit dem Titel "Granny Panties and Tupperware". (red, 10.07.2017)

bigedude33
  • Amazon senkt beim "Prime Day" den Preis einiger Eigenprodukte teils deutlich.
    foto: ap

    Amazon senkt beim "Prime Day" den Preis einiger Eigenprodukte teils deutlich.

Share if you care.