Israels Arbeiterpartei wählt in Stichwahl neuen Vorsitzenden

10. Juli 2017, 13:00
2 Postings

Ex-Verteidigungsminister Peretz gilt als Favorit

Tel Aviv – Israels oppositionelle Arbeiterpartei wählt am Montag ihren neuen Vorsitzenden. Der ehemalige Verteidigungsminister Amir Peretz (65) geht als Favorit in die Stichwahl. Sein Konkurrent ist der frühere Umweltschutzminister Avi Gabai (50). Der bisherige Parteivorsitzende Itzhak Herzog (56) war im ersten Wahlgang vergangene Woche weitgehend chancenlos gewesen.

Laut "Jerusalem Post" erhielt Perez 32,7 Prozent der Stimmen, Gabai 27,08 Prozent und Herzog 16,7 Prozent. Herzog stand unter anderem in der Kritik, weil er im vergangenen Jahr versucht hatte, eine Beteiligung an der rechtsreligiösen Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu zu erreichen.

Rücktritt

Stattdessen wurde im Mai 2016 der ultrarechte Avigdor Lieberman mit seiner Partei Israel Beiteinu Mitglied der Koalition. Gabai trat damals aus Protest gegen den Rechtsruck der Regierung als Umweltschutzminister zurück. Er wechselte im Dezember von der Partei Kulanu zur Arbeitspartei.

Perez war lange Jahre Vorsitzender des Gewerkschaftsdachverbands Histadrut.

Mehr als 52.000 Mitglieder sind zur Wahl aufgerufen. Die traditionsreiche Arbeiterpartei ist eine Fraktion in der Zionistischen Union, die mit 24 von 120 Sitzen zweitstärkste Kraft im Parlament ist. Sie gilt jedoch als zutiefst zerstritten und könnte nach jüngsten Umfragen bei Neuwahlen nur noch mit rund zwei Dritteln ihrer Sitze rechnen. Es wird erwartet, dass ein Teil der Wähler zur Zukunftspartei des ehemaligen TV-Moderators Yair Lapid abwandert, die weiter rechts steht als die Arbeiterpartei. (red, APA, 10.7.2017)

  • Favorit Peretz will Chef der Arbeiterpartei werden.
    foto: ap photo/ariel schalit, file

    Favorit Peretz will Chef der Arbeiterpartei werden.

    Share if you care.