Feuerwehr befreite Baby in Klosterneuburg aus Auto

9. Juli 2017, 16:08
24 Postings

Mutter hatte sich ausgesperrt – Helfer schlugen Fenster auf Beifahrerseite ein

Klosterneuburg – Im Strombad Kritzendorf in der Stadtgemeinde Klosterneuburg hat am Sonntagnachmittag die örtliche Feuerwehr ein Baby aus einem Auto befreit. Die Mutter der acht Monate alten Johanna hatte sich ausgesperrt, berichtete Sprecher Franz Resperger. Weil ein Pannendienst zumindest 15 Minuten für die Anfahrt gebraucht hätte, schlugen die Helfer ein Fenster auf Beifahrerseite ein,.

Resperger zufolge hatte sich die Handtasche der Mutter samt Autoschlüssel im Fahrzeuginneren befunden. Die kleine Johanna saß im Kindersitz. Wegen der zu diesem Zeitpunkt noch herrschenden Hitze sei rasches Handeln gefragt gewesen. Das Mädchen sei nach seiner Befreiung auch "abgekühlt" worden, teilte der Sprecher mit. (APA, 9.7.2017)

Share if you care.