Führungsgremium leitet künftig Frankreichs Sozialisten

9. Juli 2017, 12:30
1 Posting

Konsequenz aus Debakel bei Präsidentschafts- und Parlamentswahlen

Paris – Nach ihrem Debakel bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen wird Frankreichs sozialistische Partei nicht mehr von einem Generalsekretär, sondern von einem 28-köpfigen Führungsgremium geleitet. Der Kern dieses Leitungsteams soll aus 16 Mitgliedern – acht Frauen und acht Männer – bestehen, wie die Partei am Samstag bei ihrem Parteitag beschloss.

Hatten die Sozialisten mit Francois Hollande vor kurzem noch den Präsidenten gestellt, drohen sie mittlerweile in der Versenkung zu verschwinden. Ihr Kandidat kam nicht in die Stichwahl um das Präsidentenamt, bei der Wahl zur Nationalversammlung Mitte Juni errangen sie nur etwa 30 der 577 Sitze. Parteichef Jean-Christophe Cambadelis trat daraufhin zurück.

Die Präsidentschaftswahl hatte der frühere Wirtschaftsminister Emmanuel Macron gewonnen, seine neue sozialliberale Partei La Republique en Marche holte die absolute Mehrheit in der Nationalversammlung. (APA, 9.7.2017)

Share if you care.